Samstag, 12. Dezember 2015

Apfel-Zimt Milchreis aus dem Glas

Endlich ist es draussen kalt und ein wenig Winterstimmung kommt hoch. Wir sitzen seit mehr als einer Woche in dicken Nebel gehüllt. Hin und wieder lassen sich in der Nacht die Sterne blicken. Am Morgen ist es dann kalt und grau, am liebsten würde man im Bett eingekuschelt liegen bleiben. Nichts da, die Tage sind zur Zeit streng durch geplant, denn bis zur Weihnachten sind nur noch wenige Tage genau genommen 12. Hilfe. In dieser Zeit braucht man zum Frühstück etwas für die Seele und das man den Tag übersteht. Milchreis mit Apfel und Zimt ist da genau Richtig.
 
 

Da man Gutes teilen sollte, habe ich Euch meine Variante als Apfel-Zimt Milchreis hübsch in ein Glas verpackt. Ideal als Mitbringsel für die Weihnachten, Kindergeschenke für Gotti, Götti, Oma oder auch für den Opa. Wer hat den Apfel-Zimt an Weihnachten nicht gerne? Ich glaube, ich kenne niemanden. Also los an die Flasche es dauert keine 10 Minuten und ihr habt ein hübsches Geschenk


 

Apfel-Zimt Milchreis aus dem Glas

Für so ein 1/2 Liter Glas:
♥ 30g braunen Zucker ♥ 400g Milchreis ♥ 40g Zucker ♥ 1/2Tl Zimt ♥
♥ 1 Zimtstange ♥ 1 Vanilleschote ♥ circa 10 getrocknete Apfelringe ♥
 
 
Zuerst den Zucker mit dem Zimt vermischen. Gebt zuerst den braunen Zucker in das Gefäss, danach die Hälfte des Milchreises und den Zimtzucker hinein. Klopft immer nach jeder Schicht die Flasche vorsichtig auf den Tisch, so werden die Schichten befestig und bleiben so. Den restlichen Milchreis hineingeben. Drück die Zimtstange in die Flasche und gebt die Vanilleschote dazu. Schneidet die Apfelringe in kleine Stücke und füllt das Gefäss randvoll damit. Nun müsst ihr nur noch die Flasche hübsch anschreiben und ein Anhänger beschreiben mit der Zubereitungsanleitung:
 
1,5 Liter Milch zum Kochen bringen. Milchreis bei mittlerer Hitze einrühren. Vanilleschote herausnehmen, auf schneiden und auskratzen. Schote und Samen in den Topf geben. 30 Minuten köcheln lassen und immer wieder rühren. Zimt und Schotte herausnehmen. Geniessen.
 
 
 
Vergisst auch nicht, dass Datum darauf zusetzen bis Wann es verbraucht sein muss, also so lange wie das kürzeste Verbrauchsdatum der verwendeten Zutaten.
 
Nun wünsche ich euch ein wundervolles 3. Adventswochenende
eure Marlene
 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...