Montag, 13. Oktober 2014

Rezesion: Tartes & Tartelettes von Aurélie Bastian

Heute darf ich euch ein weiteres Buch vorstellen Tartes & Tartlettes von Aurélie Bastian aus dem Bassermann Verlag. Wie ihr wisst bin ich ein riesiger Fan von Aurélie und ihren Macarons und darum freute ich mich sehr, dass ich das Buch vom Verlag zu Verfügung gestellt bekam. Herzlichen Dank dafür.
 
Bild von Bassermann Inspiration
 
Kommen wir zu nächst zu den Daten des Buches:
Tartes & Tartlettes
Herausgeber:  Bassermann Inspiration
Autorin:  Aurélie Bastian
ISBN: 978-3-572-08170-7
Gebundenes Buch mit Pappband wattiert
Umfang: 80 Seiten
Format: 19,0 x 24,0 cm
 
Wer das erste Buch von Aurélie kennt, wird das neue Buch Tartes &Tartlettes schnell wieder erkenn, denn das Cover ist so zusagen Identisch. Eine Schleife mit einem Geschenksanhänger, Tartelettes anstatt Macarons. Ich finde das Cover sehr hübsch, als steht man in einer Tartes-Bäckerei und man erhält eine durchsichtige Box mit den soeben ausgelesen Tartelettes. Die Schriftarten sind eben so Identisch, so dass sofort ein vertrautes Gefühl aufkommt.

 
 
Auch der Aufbau des Buches ist Identisch. Zuerst ein persönliches Vorwort und die Erklärung was eine Tartes überhaupt ist. Auch hier findet man das Grundrezept für den perfekten Tartesboden am Anfang inklusive Materialliste und Tipps.

 
 
Die Rezepte sind einfach erklärt und zu jedem Rezept gibt es ein Foto, das Lust macht zum sofort zu Backen. Die Rezept sind abwechslungsreich und für jede Jahreszeit ist etwas dabei.
Beispiele:
Zitronentarte mit Baiserhaube
Walnusstartlettes
Tartlettes mit gebrannten Mandeln
...
 
Das letzte Kapitel "Haben Sie noch Fragen?" behandelt noch alle Unklarheiten. Mit dabei hat es noch eine Umrechnungstabelle für diversen Tartesformen. Denn im Buch sind die Rezepte abgebildet mit runden und eckigen Formen, was ich sehr hübsch finde.
 
Nun bleibt nur noch etwas..
 

Mein Fazit

Dieses Buch löst eine richtige Tartes Backflut aus, die Rezepte sind einfach und die Zutaten sind leicht zu bekommen. Die Vielfälltigkeit spricht mich sehr an, denn man findet nicht gefühlte 10 Ganache Tartes oder 7 Vanille Tartes mit Früchte. Das Einzige was ich bemängele, ist auf den Fotos ein Schokoboden zusehen und dann das Rezept anschaue findet man nicht das Kakaopulver auf gelistet. Das gleiche mit den Mandelböden. Wie man den Boden abändert findet man dann im "Haben sie noch ragen?" - Kapitel. Ansonsten ist dieses Buch wirklich toll und für jeden Tartes-Liebhaber sehr geeignet, aber auch für jemand der sich mal richtig mit einer Tartes auseinandersetzen möchte. Es gibt viele Rezepte auch für Backunerfahrene und mit den Tipps von Aurélie wird das bestimmt wunderbar klappen.
 
Ich habe bereits zwei Rezepte nach gebacken und werde bestimmt das eine oder andere noch ausprobieren.
  
Nun wünsche ich euch allen einen wunderschönen Wochenstart und viel Spass beim Tartes backen...
Liebe Grüsse,
eure Marlene
 
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...