Montag, 6. Januar 2014

Dreikönigskuchen

 
 

Heute werden wieder unzählige Könige und Königinnen gekrönt in der Schweiz.
Wer nicht weiss um was es sich da für ein Brauch handelt,
kann es hier bei meinem letztjährigen Post nachlesen.
Natürlich backte ich unseren wieder selber.
Dieses Mal macht ich einfach ein bisschen süsseren Hefezopfteig
 
 
500g Weissmehl
1 TL Salz
 21g  zerbröckelte frische Hefe
2.5 EL Zucker
 50g Butter
250 ml zimmerwarme Milch
 1/2 Ei
 1/2 Ei zum bestreichen
Hagelzucker
Mandelstifte oder Mandelblättchen
 
Varianten:
Es können auch Rosinen, Marzipanwürfel,
Nüsse oder Schokoladenwürfelchen in den Teig
hinein geknetet werden.
Je nach dem was ihr mögt.
 
 

Das Mehl in eine grosse Teigschüssel sieben.
Ein wenig Milch, die Butter, Salz und Zucker in eine Pfanne geben
und aufkochen lassen.
Sobald alles aufgelöst ist, die Pfanne von der Herdplatte nehmen
und restliche Milch hineingeben.
Die Hefe dazugeben und verrühren.
Das selbe mit dem Ei.
Nun die Milchmischung zum Mehl geben
und für ca. 10 Minuten knetten.
Zurück in die Teigschüssel geben und zu machen,
oder ein feuchtes Tuch drauf legen.
Nun den Teig an einem warmen, zugfreien Ort für 1 Stunde gehen lassen.
 
 
Nun werden ca. 70g schwere Kugeln geformt,
dabei 1 König oder 1 Mandel in eine der Kugeln stecken.
Aus dem restlichen Teig eine grosse Kugel formen,
auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen,
die kleinen Kugeln gleichmässig darum herum verteilen
und nochmals zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min. aufgehen lassen.
Mit Ei bestreichen und die Mandelstifte und Hagelzucker darüber streuen.
Der Zeit den Backofen auf 180° Grad vorheizen.
Die Dreikönigskuchen werden für ca. 30 Minuten gebacken.
Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen
 
 
Nun wünsche ich euch einen wunderschönen Dreikönigstag.
Liebe Grüsse,
eure Marlene

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...