Donnerstag, 15. August 2013

TOBLERONE Schokoladenmousse

 

 
 Schokoladenmousse,
dafür könnte ich dahin schmelzen...
So luftig und zart.
Ich könnte gleich nochmals ein Löffel essen.
Einfach nur lecker.

Es kommt doch immer wieder die Frage auf:
Mousse mit Ei oder ohne?
Für mich definitiv mit.
Ich finde es so viel luftiger.
Halt eben so wie ein Mousse sein soll..

Wie seht ihr das?

Dieses Mal habe ich eine spezielle Schokolade verwendet.
Ihr kennt sie bestimmt alle.
Wenn ihr sie seht, denkt ihr bestimmt gleich an die Schweiz.
Ich muss gestehen,
wenn ich im Ausland bin und sehe die gelbe, dreieckige Verpackung
mit dem grossen, roten Schriftzug und dem Matterhorn, denke ich auch
an mein zu Hause.

Naa wisst ihr welche ich meine?
Richtig die einzigartige Toblerone.

 

Ich mag diese Schokolade egal ob Milch, dunkle oder die weisse Variante.
Für mich ist das ein Stück Heimat, mit Lebenslust und Genuss verbunden.

Wenn ihr das Mousse esst, spürt ihr noch die feinen Mandel-Nougat
und den zarten Hauch von Honig.
Einfach köstlich.
Ihr müsst das unbedingt probieren,
dann wisst ihr warum ich so schwärme.
 
Dieses Rezept habe ich auf  TOBLERONE entdeckt.
 
TOBLERONE Schokoladenmousse
 
300g dunkle TOBLERONE
2 frische Eier
2 Esslöffel Puderzucker
4dl Rahm

Zubereitung:
 Die TOBLERONE in Stücke brechen
und in eine Metallschüssel geben.
Die TOBLERONE wird nun langsam über dem Wasserbad geschmolzen.
Tip: Das Wasserbad darf nicht zu heiss sein.
 Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und glatt rühren. 
 Die Eier und der Puderzucker in einer extra Schüssel schaumig rühren,
bis eine helle Masse entsteht.
Sofort die Schokolade zur Eiermasse geben und alles gut vermischen.
Den Rahm steifschlagen und sorgfältig unter die Schokoladenmasse ziehen.
Nicht Schlagen, ansonsten wird das Mousse nicht luftig.
Das Mousse mit Klarsichtfolie zudecken.
Nun darf die Mousse für 3-4 Stunden in den Kühlschrank.
Tip: Sie kann aber auch schon am Abend vorher zubereitet werden.



 Serviervarianten:
-Ihr könnt die Mousse mit zwei Löffeln zu schönen Nocken formen.
- Eine andere Variante wäre, vor dem Kühlen in kleine Gläschen füllen.

Die gesamte Dekoration stammt von meinem Balkon.
Walderdbeeren, Pfefferminze und essbare Blüten.


Ich hoffe ihr seit genau so verzaubert von diesem Schokoladenmousse wie ich.
Liebe Grüsse,
eure Marlene
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...