Donnerstag, 28. März 2013

Eierfärben mit Wilton Gelfarben

 
 
Gründonnerstag ist Färbetag
 
Freut ihr euch auch schon so auf das Eierdütschen?
In der Regel verliere ich meistens,
aber Spass macht es trotzdem.
Mal schauen ob ich dieses Jahr auch mal gewinne...
 
 
 
Letztdes Jahr sah ich in einem Blog,
dass man auch mit den Wilton Gelfarben auch Eierfärben kann.
Bei uns sind zum Teil schöne Eiermalfarben sehr teuer.
Darum ist doch das die perfekte Lösung,
wenn man über 15 Farben zu Hause hat.
(Für das Geld kaufe ich mir lieber nochmals eine neue Farbe hinzug)
Was noch besser ist, man hat mal etwas andere Farben,
als immer nur Gelb, Blau, Grün und Rot.
Darum entschied ich mich für meine Lieblingsfarbe
Teal, Violet, Burgundy und Kelly Green.
 
 
 
Was ihr braucht:
 

weiße Eier (keine braunen, weiße nehmen schöner Farben auf)
Essig
Klebepunkte
Wilton – Lebensmittelfarben
(geht natürlich auch die von Sugarflair)
Gläser oder Plastikbecher
Löffel
Küchenpapier oder alte Zeitung
Speckschwarte oder Öl
 
 

 Die Eier mit einem Schuß Essig kochen,
wenn der Stempel nicht von selbst abgeht einfach drüberreiben.
Tip: Ein Schuss Essig sollte immer ins Wasser, denn wenn sie aufspringen,
laufen sie nicht aus.
Mit kalten Wasser abschrecken.
Die Eier, die man mit Punkten verseht gut abtrocknen.
Die Punkte beim aufkleben, gut andrücken.
 
 
 
In jeden Becher jeweils ca. 1/2 Moccalöffel Farbe geben
und 1 EL Essig, dass die Farbe schöner annimmt.
Nun wird der Becher mit heissem Wasser auf gefüllt.
Tip: Daran denken das noch ein Ei mit hinein kommt, 
dass es nicht überschwapt.
Die Paste nun gut verrühren.
 Je ein Ei hineingeben und warten bis der gewünschte Farbton erreicht wurde.
Achtung: Je heisser die Eier, desto schneller wird die Farbe angenommen.
Heraus nehmen und auf dem Papier trocknen lassen.
 
 
 
Die Klebepunkte abziehen.
Mit Speckschwarte oder Öl einreiben das sie schön glänzen.

 




 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...