Donnerstag, 28. Februar 2013

Rose mit der Wilton #1M

 
 
 
Seit dem Valentinstag wurde ich öfters gefragt wie spritzt man eine solche Rose.
Nun habe ich euch ein paar Fotos gemacht mit einer Schokobuttercreme.
Es gibt ein paar Punkte was ihr beachten müsst:
- Am wichtisten ist euer Cupcake sollte eine ganz gerade Oberfläche haben,
wenn es nur eine kleine Wölbung hat, funktioniert es nicht richtig.
Ich schneide nun immer die Deckelchen ab.
- Der Spritzsack muss umbedingt Senkrecht gehalten werden.
(die Tülle zeigt auf den Cupcake)
-Man darf keine Höhe aufbauen, sonder spiralförmig nach aussen arbeiten.
- Schöne Rosen bekommt man nur mit einer Spritztülle mit langen Zacken,
mit kurzen Zacken, gibt es keine schöne Vertiefungen dazwischen.
Ich verwende die Wilton #1M Sterntülle, seit ich sie besitze meine lieblings Tülle.
 
 
 
Ihr bekommt sie z.B bei Gustabene
Nun Beginnen wir:
Ich habe es hier auf einem Backpapier gespritzt, weil ich gerade keine Cupcakes zur Hand hatte.
Die Rose wird in einem Schwung hergestellt, nicht so wie ich hier.
Ich musste ja zwischen durch Fotografieren.. ;)
 
Zuerst schneidet man den Cupcake mit einem scharfen Messer flach.
Man haltetet den Spritzbeutel senkrecht über den Cupcake
und spritzt einen Stern in die Mitte.
 
Wenn der Stern eine circa 1cm Höhe hat,
geht man spiralmförmig Rundherum.
Wichtig ist das man den Stern ein wenig überlappt.
(Nicht Rand an Rand spritzen)
 
Bei der nächsten Runde fährt man gleich weiter,
immer darauf achten, dass der Spritzsack senkrecht bleibt
und ein wenig überlappt.
 
Nun nimmt man den Druck langsam vom Spritzbeutel weg.
 
Fertig ist die Rose.

 
Versucht es immer und immer wieder.
Je mehr Übung desto schöner werden sie.
 
Mit der Wilton #1M könnt ihr auch schöne Swirls machen.

 







Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...