Freitag, 24. Februar 2017

{Rezension} Süsses Brot und du kannst was gewinnen

Wer mich kennt, der weiss das ich ohne Brot nicht leben kann. Brot ist für mich ein Stück Heimat. Der frische Duft von Brot ist für mich nach Hause zu kommen, egal wo ich gerade bin. Wenn es ein Parfümduft geben würde das nach frischen Hefezopf riechen würde, wäre ich die Erste die es tragen würde. Ja ich gebe zu ich bin ein Brot Junkie. Wie ich fest stellen musste, bin ich nicht die einzige unter den Blogger, die das Gebackene mit Hefe so liebt wie ich. Kevin Buch von Law of Baking teilt die Leidenschaft mit mir. Nun ging ein grosser Traum von ihm in Erfüllung und durfte sein erstes Buch mit dem Titel "Süsses Brot*" veröffentlichen. Am Schluss der Buchvorstellung hast du die Chance eine Ausgabe des Buches von Kevin zu gewinnen, aber zuerst möchte ich es dir natürlich noch vorstellen.


Daten des Buches:
Herausgeber: Topp Verlag
Autorin: Kevin Buch
ISBN: 9783772480294
Hardcover 
Umfang: 128 Seiten
Format: 19,7 x 25,2 cm

Das Buch ist in 5 spannende Themen zusammen gefasst. Quickbread, Aus Liebe zum Hefeteig, Für besondere Anlässe, Toppings und Leckeres aus Resten sowie Volles Korn voraus. Süsses Brot ist viel mehr als ein süsser Hefezopf oder ein Rosinenstollen. Kevin verführt uns mit viel unterschiedlichen Köstlichkeiten, die von einem kleinen bis zu einem grossen Aufwand einfach herzustellen sind.

Quick Bread Very Berry, Vollkorn Mohnstrudel oder süchtig machende Cinnamon Rolls mit Frischkäseglasur bis zu österreichische Osterpinze, Vollkorn Challa und laut der Aussage von Kevin der beste Haselnussaufstrich den es gibt, findet man im Buch. Die Vielfalt der Rezepte ist genial.

Die Fotos sind genau so hübsch arangiert wie man es kennt von Law of Baking, denn der gute Mann hat alle Fotos selber gemacht für sein erstes Buch. Die Rezepte werden mit ein oder zwei netten Sätzen eingeleitet, was ich immer sehr angenehm finde und jedem Rezept eine gewisse Persönlichkeit gibt.

Mein Fazit: EIN MUSS FÜR JEDEN BROT LIEBHABER und natürlich für alle andere auch. Ich gebs zu ich hab mich schlicht weg in das Buch verliebt. Es ist einfach unkompliziert, vielfälltig, macht Lust auf mehr süsses Brot, dabei sind die Rezepte verständlich erklärt. Jeder der sich noch nicht ans Brotbacken getraut hat, ist mit diesem Buch sehr gut aufgehoben. Die Fotos schreien mich förmlich an: Back mich nach. Genau so muss für mich ein Rezeptebuch sein. Bei mir bekommt es ein Ehrenplatz in meinem Backbuchregal, denn es hat so manch ein tolles Grundrezept und noch einige Rezepte die ich ausprobieren möchte.

Wettbewerb

Jemand von meinen Lesern hat nun das Glück und kann eine Ausgabe gewinnen. Was du genau machen muss steht in den Teilnahmebedingung. Der Wettbewerb endet am Montag, den 06.03.2017 um 20.00 Uhr. Meine Daumen sind für dich gedrückt. Toi Toi Toi...
Teilnahmebedingungen:
  • Hinterlasst unter diesem Post ein lieben Kommentar
  • Doppelte Kommentare werden gelöst.
  • Teilnehmen tun nur diejenigen, die einen vollständigen Namen und Email-Adresse hinterlegen
    oder einen Google+ Account besitzen.
  • Für die Verlosung teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die in der Schweiz, Fürstentum Liechtenstein, Deutschland und Österreich wohnhaft und mindestens 18 Jahre alt sind.
  • Der/die Gewinner/in wird per E-Mail unter der im Kommentar angegebenen Adresse benachrichtigt und darf auf diesem Blog, der dazugehörigen Facebook-Fanseite, Instagram und Snapchat erwähnt werden.
  • Der Gewinn wird durch Marlene's sweet things direkt zu dir Nachhause gesendet.
  • Die Daten werden ausschliesslich für diese Verlosung erhoben und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden nach Beendigung der Verlosung gelöscht.
  • Mit seinem/ihrem Kommentar unter diesem Beitrag anerkennt der/die Teilnehmer/in diese Bedingungen.
  • Der Gewinn wird mit Random ausgelost
  • Rechtsweg und Barauszahlung sind ausgeschlossen. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt
  • Das Verlosung endet am  Montag, den 06.03.2017, um 20:00 Uhr.
Jetzt drücke ich dir ganz fest die Daumen und evtl. hörst du schon bald von mir. Toi Toi Toi.

Liebe Grüsse,
Marlene

Das Rezension- und Gewinnexeplar wurde mir vom Verlag zu verfügung gestellt.

*Amazon Affiliate: wenn Du über diesen Link etwas für Dich bestellst bleibt der Preis gleich, aber ich er halte etwas Taschengeld. 




Donnerstag, 9. Februar 2017

Apple Cinnamon Pecan Granola

 
Zur Zeit ist im Hause "Sweet things" so einiges los. Ich hetze von einem Termin zum Nächsten. Bei der stressigen Zeit muss ich extrem auf passen, dass ich was esse und dann aber auch etwas richtiges. Ich neige dann oft dazu das ich einfach etwas, was ich gerade finde in mich herein stopfe. Für mich ist im Moment der richtige Start in den Tag ein Müesli mit einer grossen Tasse Kaffee. Kaffee muss einfach sein, ohne geht es einfach nicht. 
 

Seit ich mein Müesli selber mache, habe ich wieder Hunger am Mittag und der Magen knurrt nicht bereits um 11Uhr. So kann ich mich auf die Arbeit und meine Termine konzentrieren.  Damit das Frühstück nicht langweilig wird, habe ich zwischenzeitlich immer 5 Granolas zur Auswahl. Auch beim Anrichten wechsle ich bei der Zubereitung ab, denn immer nur Milch dadrüber ist Öde. Joghurt oder Skyr sind im Moment meine Favouriten, vorallem letzters. Ich habe bei Skyr das Gefühl, dass ich noch besser gesättigt bin und das bei 0.2% Fett. So jetzt ist aber genug gequaselt, hier kommt das Rezept.


Apple Cinnamon Pecan Granola
 
♥ 2El Chia-Samen ♥ 170g Haferflocken ♥ 50g grobgehackte Pekannüsse ♥ 
♥ 172 TL Zimt ♥ 50g Mandelscheiben ♥ 3El Kokosnuss-Öl ♥ 50g Honig ♥ 
1/4Tl Salz ♥ 2El Vanilleessenz ♥ 100g getrocknete Apfelstücke ♥
 
Backofen auf 120°Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Kokosnuss-Öl, Honig, Vanilleessenz, Zimt und Salz in einer Pfanne erwärmen und mischen. Haferflocken, Mandelscheiben, Pekannüsse und Chia-Samen in eine grosse Schüssel geben und mischen. Kokosnuss-Öl darüber geben und alles gut durchrühren. Anschliessen die Masse auf ein Backpapier belegtes Blech geben und für 40 Minuten im Backofen trocknen lassen. Die Granola circa nach 20 Minuten einmal gewendet werden. Anschliessend circa 60 Minuten abkühlen lassen, anschliessend die klein geschnittenen, getrockneten Apfelstücke dazu geben und gut mischen. Die Granola in einem Luftdichten Gals oder Dose abfüllen.

 
Nun kann der nächste Morgen kommen mit viel Energie und ohne Hunger.
Liebe Grüsse,
Marlene  
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...