Mittwoch, 14. Dezember 2016

{Gastbeitrag} Last Minute Weihnachtsgeschenk für Weltenbummler.

Es ist soweit, ich packe meinen Koffer und bald geht es los auf die andere Seite der Welt. Mein Mann und mich erwartet einen Roadtrip auf der anderen Seite der Welt. Nach einem 32 Stündigen Anreiseweg werden wir uns ein Auto schnappen und Neuseeland zu erkundigen. Wo es uns sonst noch verschlät verrate ich dir noch nicht, aber der Punkt steht auf meiner Bucket-list. Aus diesem Grund freue ich mich sehr, die nächsten paar Wochen ganz liebe Bloggerfreunde auf Marlene's sweet things begrüssen zu dürfen. Der Start mach die liebe Bree von SummerLife. Was uns zwei verbindet ist die Leidenschaft fürs Reisen und DIY. Ich rede nun nicht mehr länger, sondern über gebe das Wort gleich an Bree. Herzlich Willkommen liebe Bree.
 
Vielen Dank liebe Marlene. Ich freue mich sehr, dich einen Blogpost lang zu vertreten. So unter Weltenbummlern! Ja die Liebe zum Reisen und zu allem Selbstgemachten verbindet uns wirklich. Und so wollte ich diese beiden Dinge in meinem Gastbeitrag auch gleich vereinen. Hm - Weihnachtszeit, Reisen, Geschenke... Na klar! Hier kommt eine Anleitung für dich, wie du ein Last Minute Weihnachtsgeschenk für Weltenbummler ganz einfach selber machen kannst. Viel Spass dabei!


Wenn man so gerne reist und fotografiert wie Marlene und ich, dann kommen auf einer Reise ganz schön viele Fotos zusammen. Das eine oder andere findet sich dann auch auf einer Pinnwand, dem Kühlschrank oder Schlüsselbrett wieder. Und am schnellsten hat man Fotos natürlich mit Magneten festgepinnt. Aber nicht mit irgendwelchen Magneten. Denn als weitere Erinnerung kannst du Magnete auch ganz einfach mit deinen liebsten Reisezielen versehen.


Und das brauchst du:

  • einen alten Atlas, Landkarten, Strassenkarten
  • Glascabochon (hier von Coop Bau + Hobby)
  • passend grosse Magnete, am besten mit selbsthaftender Klebefolie (hier von Supermagnete)
  • eine Schere und ein Bleistift
  • Leim, der durchsichtig trocknet (hier Weissleim von Weltbond)

Nun nimmst du einen Cabochon, zeichnest ihn auf deinem liebsten Reiseziel auf und schneidest es am inneren Rand des Bleistiftstrichs aus. Dann gibst du Leim auf den Ausschnitt und platzierst den Cabochon mittig auf dem ausgeschnittenen Kreis. Drücke noch nicht zu fest an, sondern schiebe den Cabochon leicht hin und her, damit sich der Leim gut verteilt und sich keine Luftblasen bilden. Dann gut andrücken und trocknen lassen. Keine Angst, anfangs sieht es etwas milchig aus. Nach dem Trocknen sieht man aber klar durch den Cabochon. Falls nicht, unbedingt einen anderen Leim ausprobieren. Sobald das Papier trocken ist, kannst du den Magnet aufkleben und fertig!


Wenn du die Magnete auch noch "weltenbummlerisch" einpacken möchtest, kannst du aus alten Karten ein passendes Schächtelchen basteln. Etwas festere Atlas-Seiten eignen sich dafür besonders gut. Wenn du einen Schneideplotter hast, plottest du nun deine Lieblingsschachtel einfach mit Atlas-Papier. Ansonsten gibt es auch ganz viele Vorlagen im Internet (zum Beispiel auf Pinterest), die sich ausdrucken, aufkopieren oder abpausen lassen.

Fertig ist dein Last Minute Geschenk für Weltenbummler, über das sich jedes "Reisefüdli" freut.

Und weil ich gerade in Fahrt war, habe ich für Marlene auch gleich noch ein Bild mit ihrem jetzigen Reiseziel gemacht. Es ist ein Kartenausschnitt von Neuseeland. Ich habe die Karte auf Kraftpapier kopiert und auf meinen Bilderrahmen (hier vom gelb-blauen Möbelhaus) angepasst. Du kannst natürlich auch direkt einen Kartenausschnitt nehmen. Nach unseren Reisen bleibt immer mal die eine oder andere Strassenkarte übrig, die sich dafür verwenden lässt.


Die Schrift habe ich (hier vom Silhouette Store) gespiegelt auf ein weisses Kleberpapier übertragen. Ich habe das Kleberpapier mit der Rückseite nach oben auf der Schneidematte platziert und mit Schnitttiefe 4 komplett durchgeschnitten. Dann habe ich nur die Rückfolie der Buchstaben abgezogen und den Kartenausschnitt aufgedrückt. So bleiben die Buchstaben auf der Karte kleben und lassen sich dann gut von der Trägermatte abziehen. Einfach langsam ablösen. Falls der eine oder andere Buchstabe hängen bleibt, einfach nachträglich platzieren. Und schon hat man eine schöne Reiseerinnerung oder das nächste Reiseziel vor Augen.

Ich wünsche Marlene eine tolle Reise und freue mich schon auf ihren Bericht. Und was sind deine nächsten Reiseziele?

Liebe vorweihnachtliche Grüsse







Liebe Bree, Hach ich bin verliebt und diese Idee wird sobald ich zurück bin aus dem Urlaub nachgemacht. Die Magnete werden dann die schönsten Urlaubserinnerungen am Kühlschrank befestigen. Ich danke dir "tuusig" für deine Urlaubsvertrettung und hoffe, dass du auch bald wieder eine wundervolle Reise erleben darfst. Der Spruch ist so toll, den muss ich mir merken. Meiner ist: The world is a book, and those who do not travel read only a page. Vielen Dank nochmals. ♥

Marlene


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...