Freitag, 20. Mai 2016

Mini-Cheesecake mit Rhabarber Curd

 
Der Rhabarber Curd lässt mich einfach nicht mehr los, bewaffnet mit einem Löffel plündere ich das Glas im Kühlschrank und Schwups war es leer. Eigentlich wollte ich noch so viel ausprobieren, so musste eine zweite Ration gekocht werden. Bevor ich den Curd wieder aufesse, backte ich ganz schnell leckere Mini-Cheesecake mit Rhabarber Curd Topping. Eine Traumkombination sag ich euch.
 
 
Die Mini-Cheesecake standen bei mir schon sehr lange auf der To-Bake-List, aber wie es so ist gibt es Mensch die kein Cheesecake mögen. So wartete ich den richtigen Moment ab und legte los. Zum guten Glück war das jetzt, denn der Cheesecake harmoniert so wunderbar mit der Rhabarber....
 

Mini-Cheesecake mit Rhabarber Curd
Für den Boden
♥ 180g Butterkekse (z.B. Pettit Beurre) ♥ 70g Butter ♥ 30g Zucker ♥
Backofen auf 180° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Butter schmelzen. Die Butterkekse zerkleinern bis gleichmässige kleine Brösel entstehen. Anschliessend mit Butter und Zucker vermischen. Muffin Förmchen ins Muffin Blech geben und darin die Masse gleichmässig verteilen und mit einem Teelöffeln andrücken. Die Keksböden für 10 Minuten backen.

Für die Cheesecake-Masse:
♥ 80g Zucker ♥ 1 Prise Salz ♥ 400g Philadelphia ♥ 200g Sauer Rahm ♥ 3 Eier ♥
♥ 2El Mehl ♥ 1 TL abgeriebene Zitronenschale ♥ Rhabarber Curd
Zucker, Salz, Frischkäse, Sauer Rahm, Eier und Mehl miteinander verrühren. Die Cheesecake- Masse in die Förmchen verteilen und in der Ofenmitte für circa 20 Minuten backen und zum Schluss bei geöffneter Backofentür komplett auskühlen lassen. Den Rhabarber-Curd auf die Cheesecake Muffins verteilen oder einfach dazu servieren.

Liebe Grüsse,
eure Marlene
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...