Mittwoch, 6. April 2016

Travel Wallet

Wir lieben es zu reisen, die Welt zu erkunden, neue Länder und Kulturen kennen zu lernen. Wir buchen immer alles selber. Wir lassen uns zwar zwischen durch von Ferienkatalogen inspirieren, würden aber nie mehr einen Urlaub fixfertig ab Stange buchen. Für uns ist es wichtig flexibel zu sein und treiben zu lassen. Wir entdecken gerne die entferntesten Winkel der Destination für die wir uns entschieden haben. Ich glaube es ist nun bestimmt schon mehr als 10 Jahre her als wir das letzte mal fix in einem Clubhotel stationiert waren. Für einige wäre das genau das Richtige, für uns definitiv nicht. Ich glaube ich würde nach 3 Tage spätestens am Rad drehen. Zum Glück sind wir da alle verschieden.

 
Wenn man den Urlaub von A bis Z selber bucht, da kommt das eine oder andere Blatt Papier zusammen, so kann es mal gerne, wie bei der letzten grosse Reise durch 5 Länder, 30 Seiten zusammen kommen. Flugbuchungen, Mietauto, Visen, Hotelbuchungen ( wir buchen nur das Erste und Letzte im Voraus), oder auch Onlinebuchungen für Fähren, Pärke usw. Wir machen uns lange Zeit vorher schon Gedanken welche Route wir fahren möchten, was natürlich auch wieder eine Landkarte und Notizen mit sich ziehen. Jedes mal hatten wir das Problem, dass wir nicht alles in unser gekauftes, ausgeleiertes Travel Wallet  passte. Es ist ja nicht nur das Papier, sondern ich will da alles zusammen verstaut haben wie der Pass, Fahrausweis, Internationaler Fahrausweis, Versicherungsausweise, Fremdwährungen und einiges mehr. Ich habe lange nach etwas gesucht das annähernd passt, aber irgendwas war immer was uns wieder nicht angesprochen hat, also blieb die einzige Lösung etwas selber zu gestalten und zu nähen.

 
Ich bin ja jetzt nicht wirklich eine erfahrene Näherin. Für mich ist nur schon ein Erfolg seit ich Reisverschlüsse annähen kann. Tschakka. Ich nahm mein altes Travel Wallet und hab mal alles ausgemessen und die Einzelteile aus Papier ausgeschnitten. Der Zweite Schritt war alles so ab zu ändern oder zu ergänzen was uns fehlte, beziehungsweise was uns störte. Es war von Anfang klar es muss ein Fach mit einem Rissverschluss rein, so dass man die Münzen verstauen kann, ohne dass sie raus fallen. Der Punkt war schnell abgehakt. Mein Mann meinte dann es wäre doch noch schön wenn es zwei Fächer mit Klettverschluss gibt, so dass man die Kassenzettel reinmachen kann, wo die Ware mit der Kreditkarte bezahlt wurde. So kam ein zum anderen und Schluss endlich hatte ich unser Travel Wallet vor uns liegen. Nun kam nur noch das Nähen.

 
Das Nähen lief viel Besser als ich gedacht habe. Nach einigen Überlegungsfehlern war ich super zu frieden. Klar es hat ein paar Fehlerchen, wo es einfach zeigt das ich absolut kein Nähprofi bin, aber ich bin stolz darauf und das Wichtigste es entspricht unseren Vorstellungen und alles findet sein Plätzchen.


Jetzt ist es bereits im Einsatz und wir sind Happy.

Liebe Grüsse,
eure Marlene
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...