Freitag, 8. April 2016

Mango-Coconut Porridge

Milchreis, Griessbrei, Griessschnitten und Porridge gehörte bei mir als Kind zum täglichen Essen dazu. Einige in der Familie haben stets die Nase gerümpft, wenn es diese einfache Gerichte zum Essen gab. Doch ich habe mich immer gefreut. Ich mochte es vor allem dann, wenn sich es bereits an der Oberfläche etwas abgekühlt hat und so einen schleimigen Pelz ergab. Wisst ihr was ich meine? Meistens gab es mit saisonalen Früchten oder mit viel Zimt. Oh ja ich hatte meine Zimtliebe bereits als Kind entdeckt. Porridge mit Zimt ist einfach nur ein Traum...
 
 
Das Porridge hat ja momentan ein richtiges Revival, was ich absolut gigantisch finde. Man kann es sich sogar wieder zum Frühstück bestellen, in süssen kleinen Cafés. Wirklich toll. Das soll bitte lange so bleiben.
 
 
Ich habe Wochen lang nur mit Zitrusfrüchten gebacken und gegessen und jetzt haben die Ausgedient und die Mango ist eingezogen. Vielleicht hat es auch damit zu tun auf die Vorfreude auf unseren Urlaub. Aber Mango geht einfach immer und so musste sie natürlich auch in meinen Coconut Porridge dazu und versüsste mir so das Frühstück.
 
 
Mango-Coconut Porridge
 
♥ 3El Kokosflocken ♥ 200ml Milch ♥ 30g feine Haferflocken ♥ 2Tl Honig ♥ 1/2 Mango ♥
 
Haferflocken und Milch in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Bei Mittlerer Hitze langsam köcheln lassen. Immer wieder rühren. Circa nach 15. Minuten ist die Milch aufgesogen, bei dem Zeitpunkt 2El Kokosflocken hinzugeben und noch etwas weiter rühren. In der zwischen Zeit Mango schälen, vom Stein runterschneiden und klein würfeln. Porridge in eine Bowl geben, die gewürfelten Mango Stücke und die restlichen Kokosflocken darauf geben. Geniessen.
 
Da kommen Erinnerungen hoch und es ist immer noch so lecker wie Früher.
Seit ihr Anti oder Pro Porridge?
Liebe Grüsse,
eure Marlene


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...