Freitag, 29. Januar 2016

Mandarinen-Schokoladen Marmor Gugelhupf


Es gibt Zeiten da hat man doch immer auf das selbe Lust zum Essen. Bei mir sind im Moment allerlei Citrusfrüchte sehr angesagt, vor allen in der Kombination mit Schokolade in Nachspeisen. Die Süsse der Schokolade und die Säure der Früchte, fein abgestimmt ein richtiger Seelenschmeichler.

Wir hatten letzte Woche den Geburtstag von meinem Mann zu feiern und so durfte ich so Einiges backen, für die Arbeitskollegen und fürs Fest zu Hause. Ich hatte noch Mandarinen zu Hause und fragte mich, warum habe ich noch nie mit den kleinen orangenen Früchten etwas gebacken. Kurzer Hand entschloss ich mich ein Mandarinen-Schokoladen Marmor Gugelhupf zu backen, denn Marmorkuchen liebt mein Lieblingsmensch. Der Kuchen wurde so super saftig, locker und fluffig. Genau so, wie wir es mögen und mit der Orangen Lebensmittelfarbe ein genialer Kontrast fürs Auge.

Mandarinen-Schokoladen Marmor Gugelhupf


♥ 220 g zimmerwarme Butter ♥ 2EL Vanille Extract ♥ 230g Zucker ♥ 2 Eier ♥ 200g Sauerrahm ♥
♥ 3 unbehandelten Mandarinen ♥ 180g Mehl ♥ 40g Speisestärke ♥ 50g geriebene Mandeln ♥
♥ 3/4 TL Backpulver ♥ 3/4 TL Natron ♥ 1/2 TL Salz ♥ 3 EL Kakaopulver ♥ 1 Schluck Milch ♥
♥ Etwas Butter und Mehl für die Gugelhupfform ♥  Schokoladenglasur ♥ Sprinkles (Optional) ♥


Backofen auf 175° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Gugelhupfform einfetten und bemehlen. Mehl, Speisestärke, geriebene Mandeln, Backpulver, Natron und Salz abwiegen und vermischen. Die Mandarinen heiss abwaschen und gut abtrocken. Die Schale mit Hilfe einer feinen Raffel fein abreiben und danach auspressen. Es sollte circa 1dl ergeben. Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Einzeln die Eier unterrühren und anschliessend die Saure Sahne hinzufügen. Anschliessend die trockenen Zutaten hinzufügen und zu einem kurz einem homogenen Teig rühren. Den Teig halbieren. In die eine Hälfte Mandarinenabrieb und Mandarinensaft unterrühren, in die andere Hälfte Kakaopulver und ein Schluck Milch einrühren. Die zwei Teige in die Gugelhupf-Form geben, mit einer Gabel etwas unterziehen und Oberfläche glatt streichen. Circa 45 Minuten backen. Stäbchenprobe! Den Gugelhupf aus dem Ofen nehmen und ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und ganz auskühlen lassen. Schokoladenglasur erwärmen/herstellen und über den Kuchengeben und evtl mit Sprinkles verzieren.
 
 
Mein Mann meint zwar es sei KEIN Marmorkuchen, aber er sei super lecker..
Männer... tzzz
Der wird nun öfters gebacken...
Liebe Grüsse,
eure Marlene
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...