Freitag, 9. Oktober 2015

{Around the world} Neuseeländischer Mudcake von ullatrullabacktundbastelt

 

Nach einem langen Flug landen wir in Neuseeland. Berge, Seen, Meer, Schafe, die typischen Maori Tätowierungen und Kiwi kommen mir in den Sinn wenn ich Neuseeland höre. Ein Land, das ich sehr gerne Mal bereisen möchte und dank der lieben Daniela von ullatrullabacktundbastelt sind wir nun Virtuell da. Daniela und ich haben es leider nie geschafft uns zu treffen immer kam was dazwischen, aber das müssen wir unbedingt mal nach holen. Nun überlasse ich aber ihr das Wort, denn ich bin schon gespannt auf das Rezept, denn ich liebe Mudcake und mich nimmt es wunder was dieses Ringfoto auf sich hat, dass sie uns mitgebracht hat...
 
 
Während die liebe Marlene mit ihrem Schatz die Welt unsicher macht (Oslo - Australien - Hong Kong, mir wird ganz schwindelig), freue ich mich sehr Gast sein zu dürfen, wenn es heißt: Food around the World. Mein Name ist Daniela und ich blogge auf ullatrullabacktundbastelt über leckere Sachen aus meiner Küche. Cupcakes oder Torte, Kuchen oder Dessert - bei mir findet jedes Schleckermäulchen was nach seinem Geschmack. Vegetarische und vegane Gerichte finden den Weg ebenso auf meinen Blog wie der eine oder andere Post zum Thema Baby, seit meine Tochter vor 1 Jahr geboren wurde.

 

Der lieben Marlene habe ich ein Schokoträumchen mitgebracht: Chocolate Mud Cake. Das erste Mal gegessen habe ich ihn in Neuseeland im Jahr 2012. Mein Mann und ich fuhren über 6 Wochen lang durch das „Land der weißen Wolke“ - traumhaft. In einem kleinen Cafe in Queenstown gab es diesen herrlichen Schokoladenkuchen und das Rezept verrate ich heute:

 

Chocolate Mud Cake

Zutaten (für eine Form mit 24 cm):
260 g dunkle Schokolade
260 g Vollmilch-Schokolade
250 g Butter
1 TL lösliches Kaffeepulver
170 ml Wasser
300 g Mehl
30 g Kakaopulver
1 EL Backpulver
500 g Zucker
4 Eier
2 EL Öl
125 ml Buttermilch
80 ml Creme fraiche



Zubereitung:

Jeweils 125 g der Schokoladensorten abwiegen, in Stücke brechen und in ein Wasserbad geben. Zusammen mit der Butter, dem Kaffee und dem Wasser erhitzen und schmelzen lassen. Beiseite stellen zum Abkühlen. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und den Zucker zugeben. In einer separaten Schüssel die Eier mit dem Öl und der Buttermilch schaumig aufschlagen. Die Mischung unter die Mehlmasse ziehen, dass ein glatter Teig entsteht. Nun nach und nach die Schokoladenmischung zugeben und unterrühren. Den Teig in einer gefettete Form geben und bei 160 Grad (Umluft) im vorgeheizten Backofen etwa 80 Minuten backen. Sobald der Kuchen abgekühlt ist für den Guss die restliche Schokolade mit der Creme fraiche bei wenig Hitze schmelzen, die Glasur etwas abkühlen lassen und den Kuchen damit überziehen. Traditionellerweise wird der Chocolate Mud Cake gegessen, solange die Glasur noch weich ist. Auf den Teller kommt ein großer Klecks Sahne und die Kalorien dürfen auf die Hüften wandern. 

 

Diese Reise durch Neuseeland war der beste Urlaub meines Lebens bisher. Das Land ist vielfältig und hält viele wunderschöne Flecken bereit, dass man es gar nicht fassen kann. Neben dem wunderbar schokoladigen Kuchen denke ich auch oft daran zurück, dass mein Mann mir hoch oben auf einem Berg mitten in der Bay of Island einen Heiratsantrag gemacht hat.


Schokolade plus Eheversprechen - was besseres kann Frau sich doch nicht wünschen. :-)
 
Liebe Daniela, vielen lieben Dank, das du uns auf diese wunderschöne Kulinarische und Atemberaubende Reise mitgenommen hast. Diese Reise kann man wirklich nicht mehr vergessen wenn die eine bestimmte Frage aller Fragen vom Liebsten gestellt wird... Schön das du diesen Moment mit uns geteilt hast.. Fühl dich gedrückt.. ♥
 
Nun ist leider bereits wieder Boarding Time. Ich sag blos USA..
Schönes Fernweh,
eure Marlene


 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...