Montag, 31. August 2015

{WERBUNG} Unser neues Büro

Wenn man zusammen zieht, frisch raus aus der Ausbildung fehlt nun mal das Geld um sich komplett neu einzurichten. Nun wohnen wir bereits 12 Jahre zusammen und im Büro standen immer noch die Möbel aus unseren Kindheitstagen. Wenn sich aber so langsam das Fournier ablöst wird es Zeit, sie zu entsorgen. Nach einem kurzen Meinungsaustausch, konnte ich meinen Kopf durchsetzen und es wurde alles einmal fast komplett neu gestaltet. Nicht erinnert an die alten braunen Möbel. Eine weisse Einrichtung macht doch um so einiges heller und freundlicher. Da sich immer mehr Geräte auf dem Schreibtisch ansammeln, musste ein langer Tisch her, beziehungsweise zwei. Nun hat alles seinen Platz inklusiv mein Mint durfte mit einziehen. Nun ist unser Büro praktisch eingerichtet. Alles hat seinen Platz...
 


Dank meinem Plotter wurde so einiges übersichtlich angeschrieben, so dass jeder das Richtige findet. Trotzdem fehlte mir noch das gewisse Etwas im ganzen Zimmer. Schliesslich bin ich hier am Schreibtisch oft sehr kreativ und der "Marlene" Touch fehlte mir. An der Wand zwischen Tisch und Wandregal war es mir zu leer, schnell kam mir die Idee eine Pinnwand selber zu gestalten, aber keine 0815 Rechteck mit Holzrahmen. Es brauchte was mit Farbe, ähm mit meiner Liebslingsfarbe..

 

Pinnwand aus IKEA Heat Topfuntersetzer*

Das 15 Minuten DIY

 ♥ 9 IKEA Heat Topfuntersetzer* ♥ Lack oder Acrylfarbe ♥ Pinsel ♥ Zeitungspapier ♥
 ♥Nägel mit flachen Kopf 15mm ♥ Hammer ♥


Zeitungspapier auslegen. Nun wird drauflos gepinselt, ich habe jeweils 3 Heat Topfuntersetzer in Mint, Grau und Weiss bemalt.  Da der Kork stark saugt, habe ich die Farbe je nach Farbton bis zu 3 Mal aufgetragen. Trocknen lassen.
 
 
Die Topfuntersetzer in einem beliebigen Muster auslegen und testen wie es einem am Besten gefällt. Anschliessend an die Wand nageln. Der Nagel in der Mitte des Topfuntersetzer ansetzen und hämmern bis der Kopf leicht versenkt ist. Fertig..

 
 
Die Pinwand ist zur Zeit noch sehr leer, aber ich denke das wird sich sehr schnell ändern. Aber jetzt schon griffbereit ist mein Kartenring. Dass ich meine Lieblings-Fonts schnell finde und Fotos beschriften kann aber auch meine Buchhaltungs-Kontonummern. Merkt man dass ich ein Fan bin von Listen und Übersichtskarten? Schrecklich oder? Ich Druck mir auch noch immer die Zugsverbindungen raus. Ja ich weiss, für solche Sachen gibt es ein Smartphone, aber ich hab es lieber in der Hand und griffbereit ohne lange Handyempfang zu suchen...
 

Das Recycling war bei uns ein weiteres, mühsames Thema, da wir das im Büro aufbewahren. Aber endlich habe ich auch da eine ideale, schöne und aufgeräumte Lösung gefunden. Die Lösung fand ich ebenfalls in der IKEA und zwar mit der Produkte Linie Sortera Abfalleimer*, stapelbar, sauber und das Recycling ist somit "hübsch" verpackt. Auch zum Entsorgen einmal alles ins Auto tragen und weg damit.
 

Nun kann man auch mal die Tür offen lassen wenn Besucher kommen. Endlich vom Chaos-Zimmer in ein ordentliches, aufgeräumtes Zimmer... Macht auch gleich mehr Spass hier am Schreibtisch zu werkeln. Ich bin HAPPY...

Liebe Grüsse,
eure Marlene
 
* Werbung:
Dieser Post ist in Kooperation mit IKEA Schweiz entstanden.
Dieses hat keinen Einfluss auf meine persönliche, hier niedergeschriebene Meinung zu der Firma oder dem verarbeiteten Produkt. Alle Bilder stammen von mir.   

* Alle mit einem Sternchen versehenenLinks führen direkt zum Online-Angebot meines Kooperationspartners. Keine Affiliate-Links.
 
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...