Mittwoch, 26. August 2015

{Rezension} Mein Blaubeersommer

Kennt ihr den Roman "Der Sommer der Blaubeeren" von Mary Simses? Hach ich schmelze nur schon dahin wenn ich mich an das Buch erinnere. Letzte Sommer hab ich das Buch regelrecht verschlungen und am liebsten wäre ich gleich nach Maine geflogen. Eine Geschichte, die ans Herz geht und einem in einen bezaubernden Ort mit nimmt. Ich wünschte ich könnte mich in das Cafe setzten und eine Köstlichkeit bestellen mit Blaubeeren. Jetzt ist in den USA und Kanada Erntezeit von den wilden Blaubeeren und dazu habe ich heute eine Backbuch-Rezension. Bassermann Verlag veröffentlich das Buch "Mein Blaubeersommer", wo die blauen Beere die Hauptrolle spielen. Zu dem Buch hat sich der Verlag was Tolles ausgedacht, er hat die Leser aufgefordert, ihre Blaubeer-Lieblingsrezepte zuzusenden. Die besten Rezepte schaffte es schlussendlich ins Buch. Das Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt, herzlichen Dank.
 
Bild von Bassermann Verlag 


Kommen wir zu nächst zu den Daten des Buches: "Mein Blaubeersommer"
Herausgeber: Bassermann Verlag
Autorin: -

ISBN: 978-3-572-08190-5
Gebunden Buch, Pappband
Umfang: 80 Seiten
Format: 19.0cm x 24.0cm
 
 

Das Buch kommt ohne Kapitel aus besteht bloss aus einen Vorwort zu der Idee des Buches, ein paar Tipps zu Blaubeeren, Rezepte und am Ende des Buches findet sich dann ein Rezeptregister, einmal nach Seitenzahlen und einmal in alphabetischer Reihenfolge und zum Schluss das Impressum. Das Buch finden 68 Lieblings-Rezepte platz. Käsekuchen mit Rum, kleine Eis-Gugelhupfe, Amaretto- Mascarpone Creme, Cupcakes und und...


Zu jeden Rezept gibt es ein ansprechendes Foto. Die Anleitung sind einfach verständlich und kompakt. Auch jeweils ein kleiner Tipp wird zum Rezept gereicht und somit auch für Anfänger geeignet.



Mein Fazit:

Was mir persönlich leider etwas fehlt, der rote Faden durch das Buch. Ich weiss, eigentlich sind das die Blaubeeren, aber ich vermisse die Kapitel, eine Unterteilung in verschiedene Themen hätte ich ganz gut gefunden. Die Rezeptauswahl ist sehr breit gefächert und es ist bestimmt für jeden etwas dabei. Irgendwie hätte ich mehr noch ein zwei Rezepte gefreut die Typisch für die Region Maine gewesen wäre, da ich immer noch diese Geruch und Geschmack Vorstellungen im Kopf herum schwirrten vom Roman. Aber das ist natürlich nur meine Vorstellung. Wenn man diese zwei Beanstandungen weg lässt, ist ein tolles Buch entstanden Rund um die Blaubeere.
 
Ich habe bereits den erfrischenden Blaubeer-Smoothie nach gemacht.. Sehr lecker..
 
 
Liebe Grüsse,
eure Marlene
 
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...