Samstag, 11. Juli 2015

Food Blog Day in Düsseldorf

Heiss, Heisser,  Food Blog Day 2015.. Es kündigte der heisseste Tag in Düsseldorf an. 40 Grad!!! Wahnsinn, aber die Hitze konnte uns die Vorfreude nicht vermindern. Nach einer Stündigen Zug und UBahn fahrt standen wir Mitten auf der Kö (Königsallee), der Einkaufsstrasse von Düsseldorf. Neben zahlreichen Kleidershop von grossen Marken befindet sich die Flagship-Stores von Zwilling und Warendorf Küchen, wo unteranderem die Workshops statt fanden.

Ich erzähle die ganze Zeit in der WIR Form, denn ich bin mit meiner Freundin Monika von Süsse Zaubereinen unterwegs. Ich reiste bereits am Freitag Abend an und fand Unterschlupf bei ihr bis am Montag. Mir tun da immer unsere Männer leid wenn wir Zwei auf einem Haufen sind, aber ich glaube sie ertragen das für ein, zwei, drei oder vier Tage. Ich hoffe trotzfem, dass wir nicht ganz so schlimm sind. Vielen Dank das ihr mich aufgenommen habt..
Nun wieder zurück zum Food Blog Day...


Kerrygold Butter  war unsere erster Workshop-Station. Kerrygold die unvergleichliche irische Butter, wo die Kühe noch 300 Tage auf der Weide stehen, genau das schmeckt und sieht man an der Butter an. Jorris erteilte die erste Aufgabe, wir durften aus Fünf Buttersorten die Kerrygold herausschmecken. Aber unserer Bloggergruppe war von Anfang an klar welches Stück die Richtige war. Jeder mit einem Stück Baguette und einem Messer bewaffnet kosteten wir los und waren überzeugt, von den 5 war definitiv die Kerrygold die Beste vom Geschmack und Konsistenz.


 

Wusstet ihr das die Kerrygold Butter bei 5 Grad Kühlschrank Temperatur streichfähig bleibt? Ich nicht und das hat mich ziemlich beeindruckt. Was ist ärgerlicher als ein harter Butter zum Kuchen machen oder Kräuterbutter wenn man ihn vergessen hatte rauszunehmen.
Anschliessend durfte jeder seine eigener "Kräuterbutter-Fantasie" ausleben. Neben den "normalen" Zutaten wie Kräuter, Senf, Salz und co stand da auch unteranderem Schokolade und Himbeeren. Kurzerhand war die Schokolade bereits gehackt, die Himbeeren auf dem Butter gegeben und wurde alles zusammen vermischt. Schluss endlich gab ich noch etwas Vanille und etwas Puderzucker dazu. Irgendwie schaute es nicht mehr nach Butter aus, sondern wie eine Portion Eis. Ich war überrascht, wie lecker das war und stellt es mir auf einem Stück Hefezopf oder Brioche vor...
Monika zauberte eine Schokoladenbutter mit Rosapfeffer, die schaute aus wie Schokoladenmouse. Ein Augenschmaus...


Nun durfte wir die Location wechseln und zwar in eines der besten Hotels der Stadt ins Hyatt am Medienhafen. Kaum da durften wir schon Platz nehmen im Workshop "Recht und Bloggen".  Wie bei allem, gibt es auch hier lauter Vorschriften, die man beachten muss und sollte, den ansonsten kann es ein teurer Spass werden. Viele Bloggerneulinge gehen mit diesem Thema sehr gelassen um und machen sich schnell Strafbar. Da bei dem Thema das Schweizer Gesetz sehr ähnlich ist, war es auch für mich interessant. Bei dem Thema möchte ich gar nicht viel sagen, ausser das ein Impressum mit vollständiger Adresse Pflicht ist...




Danach hatten wir erstmals Mittagspause und genossen sehr leckere und fotogene Häppchen, dabei wurde ich das erste Mal Liebhaber von Ziegenfrischkäse in meinem Leben. Sehr sehr lecker. Weil wir etwas die Zeit verschwitzen und der Bus uns eine Rechnung durch den Plan machte, ging es mit dem Taxi zurück auf die Kö zum Workshop "Gekocht & Gemixt". Guido Weber ist externer Küchenchef und Coach bei Philips im Bereich Küche und Küchengeräte. Seit kurzer Zeit geht er auch selbst unter die Foodblogger (dank den Foodblogdays).  360° EINFACH LECKER wird mit viel Herzblut und Leidenschaft über Essen, Trinken und ausprobiertes geführt.
Der Workshop wurde von ihm und seinen Schwager lockerflockig geführt, trotz einem riesen Knall bei einem Stromausfall. Guido und sein Team zauberten innert kürzen ein leckeres 3-Gänge-Menü. 






Vorspeise: Spinat-Nudel mit einer kalten Tomaten-Apfel-Sauce dazu ein Tofu in pankomehlkruste
Hauptgang: Marinierte Babykarotte und Rote Beete mit Tafelspitz und Gemüsesalz
Nachspeise: Nektarinen-Strudel mit Blutorangensorbet und Peta-Zeta Knallbrause


Dazu war noch ein Barkeeper anwesend und machte passende, erfrischende Getränke dazu wie zum Beispiel ein Apfel, Petersilie und Meerrettich Drink oder ein Blutorangensorbet-Sekt.



Dieses Häppchen-Menü wurden  mit dem Airfryer und der auf dem Markt noch nicht erschienen Pasta-Maschine hergestellt. Eine Pasta-Maschine wo man oben Griess und Flüssigkeit hinzu gibt und 4 Minuten später vorne eine frische Pasta heraus gepresst wird. Total genial und eine riesen Zeit Ersparnis. Ich bin die ganze Zeit am überlegen ob ich mir dann eine Anschaffen soll, wenn sie auf dem Markt kommt.


Anschliessen wurden wir von Annalena vom Blog Nummer Fünfzehn zum Thema Zeitmanagement und Redaktionpläne belehrt und dabei vom Zwillingshop mit leckerer Eiscreme überrascht. Bloggen ist nicht mal so schnell neben her gemacht, denn es braucht ein riesen Aufwand bis ein Post steht. Annalena ist das sehr koordiniert, also wirklich sehr koordiniert. Sie haut pro Woche 6 Blogposts raus, Wahnsinn!!! Sie erklärte und wie sie das so macht und wann, dabei aber trotzdem noch Zeit übrig bleibt für Familie, Freunde und Sport. Vielen Dank für den Einblick in deine Bloggerwelt.



Nach einer Erholungspause im Schatten auf der Kö wurden wir ein weiteres Mal im Zwillingshop begrüsst. Wir backten einen köstlichen Erdbeer-Brioche Auflauf in einer Mini-Cocottes Form. Einfach und so lecker.





Eigentlich waren wir  durch mit unseren Workshop, aber da es noch Plätze Frei hatte bei "Foodpairing" von Alpro, nahmen wir noch ganz Spontan daran teil. Anni Kazymir von den Blog 1a kit­chen tauchte mit uns ab in die Geschmackswelt. Ganz fasziniert davon wie Wissenschaftler Zutaten auseinander nehmen und anhand von den verschiedene Geschmacksrichtungen Zutaten miteinander paaren. Kombinationen entstehen, die für Normalos wie mich ganz unmöglich vorkommen. Bei Smoothies durften wir experimentiern, Mein Mandelmilch, Erdbeer, Pfirische und Glattpetersilie Smoothie war lecker und harmonisch.







Bei der Abendveranstaltung wurden wir von La Belle Assi­ette (Privatköche) bekocht und dabei wurde ich gleich zum 2. Mal überzeugt von Ziegenfrischkäse. Mosel-Weine versorgte uns mit einem edlen Tropfen und und Comté Käse verführte uns mit jungen und gereiften Käse. Wir waren so erschöpft von der Hitze und den tollen Workshops, so das wir ziemlich bei Zeiten uns nach Hause auf machten.
Es war toll, wieder bekannte Gesichter und viele neue Blogger kennenlernen zu durfen unter anderem:

und viele mehr..


Ich möch­te mich an die­ser Stelle jetzt nur noch ganz beson­ders bei allen Orga­ni­sa­to­ren (Franz, Mathias, Martina, Kerstin & Sophia von Con­nec­ting Com­pa­nies), sowie Spon­so­ren (Zwil­ling, Burda, Alpro, Kerrygold Butter, Phi­lips und allen anderen die nicht vor Ort waren) herzlich bedan­ken. Der Food Blog Day war sehr interessant, informativ, super organisiert und lustig. Vie­len lie­ben Dank auch für die vielen Goo­die Bags, die sehr nützliche Sachen beinhalten.
Danke Danke Danke

Liebe Grüsse,
eure Marlene


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...