Mittwoch, 20. Mai 2015

Schneller Rhabarberkuchen

Der Rhabarber, für mich ein Symbol für Frühling. Das erste Frische Gemüse aus dem Garten nach dem Schnee und wo wieder Farbe ins Spiel bringt. Stopp. Rhabarber ist doch kein Gemüse?!?!? Doch. Rhabarber ist eine Nutzpflanze aus der Familie des Knöterichgewächs. Lang meinte ich immer, dass sei eine Frucht, bis ich eines Tages belehrt wurde von einem Beitrag im TV. Man lernt ja nie aus oder habt ihr es gewusst?
 
 
 
 
Rhabarber verbinde ich ganz Stark mit meinem Opa. Als kleines Kind wusste ich genau was los ist, wenn der Schnee weg ist, er mit mir Hand in Hand und einer Tasse mit Zucker in den Garten geht. Die Rhabarbersaison ist da. Hach hab ich mich jedes Mal gefreut. Im Garten suchten wir aus 5 Rhabarberpflanzen gemeinsam die schönste Rhabarber aus. Mit seinen grossen, Wurstfingern (er hatte Hände sage ich euch, RIESIGE Hände) schälte er den Stängeln, halbierte ihn fair. 1/3 für sich und 2/3 für mich.
 
☺ Danach setzen wir uns auf dem Bank bei der Scheune, stupften den Stängel genüsslich im Zucker und assen in Roh. Ein Genuss. Dies machten wir immer bis am 21.Juni, jedes Mal wenn ich ihn besuchte. Eines Tages hörte er das auf zu machen und ich protestierte laut Hals, glaube ich. Anschliessen machten wir das noch, bis ich bereits verheiratet war und die Rhabarber schmeckte genau gleich wie als kleines Kind. Dieses Ritual mache ich für mich immer noch, ich such mir die Schönste aus, schäle sie, schneide 2/3 ab, nehme eine Tasse mit etwas Zucker drin und setzte mich auf dem Balkon und geniesse die Rhabarber genüsslich wie als kleines Kind...

 

 
Heute möchte ich euch mein liebster und schnellster Rhabarberkuchen zeigen. Es ist so simple und einfach, dass es jeder machen kann. Für mich ein Genuss. Die Süsse des Kuchens harmoniert so wunderbar mit dem Säuerlichen der Rhabarber. Der Rhabarber steht im Mittelpunkt und wird ihm die volle Aufmerksamkeit geschenkt.
 
 
 
Schneller Rhabarberkuchen
Für eine ø 28cm Kuchenform
 
♥ 350g Rhabarber ♥ 125g weiche Butter ♥ 125g Zucker ♥ 1TL Vanilliepaste ♥
♥ 1 Prise Salz ♥ 2 Eier ♥ 125g Mehl ♥ 40g Speisestärke ♥ 2TL Backpulver ♥
 
 
 
Die Backform aus buttern und bemehlen. Backofen auf 200° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Butter, Zucker, Vanillinzucker und Salz aufschlagen bis eine dicke Creme entsteht. Eier einzeln jeweils ca. 1 Minute unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und kurz unter die Butter-Eiermasse rühren. Teig in die Backform geben und gleichmäßig glatt streichen. Rhabarber darauf verteilen. Kuchen in den Ofen geben und für 30 bis 40 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen und  mit Puderzucker bestreuen.

 
Habt ihr auch solche schöne Rituale in Erinnerung mit eurem Opa? Meins für mich UNBEZAHLBAR.
 
Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag mit tollen Erinnerungen an früher..
Eure Marlene
 
 
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...