Donnerstag, 5. März 2015

Eierlikör-Gugelhupf

 
Hilfe, was macht man wenn der Mann meint könntest du nicht mal was machen, was du schon mal gemacht hast zb. einen Gugelhupf oder Marmorkuchen? Mit grossen Augen dastehen und denkt: Neee das geht nicht. Nun ja ich habe nun eine Lösung gefunden.



 
Man nimmt ein Rezept zB. Eierlikör Gugelhupf das man fast am Anfang verbloggt wurde, fotografiert es wieder und erschrickt wie damals die Fotos ausgesehen haben. Meistens mit Blauem getüpfelten Hintergrund, aus einem Winkel und meist ziemlich öde präsentiert. In der zwischen Zeit verstehe ich an der Kamera was welcher Knopf bedeutet, benutze immer das Stativ und meist auch den Lichtwürfel. Auch die "Props" (Requisiten) haben sich in der zwischen Zeit vervielfacht und kann kaum an einem hübschen Tuch oder Tortenplatte mit Fuss vorbei gehen. Früher wurde auf Geschenkpapier fotografiert für den einheitlichen Hinter- und Untergrund und heute habe ich bloss 3 Untergründe aus Holzpanelen zusammen gebaut und bemalt. Irgendwie hat man doch nicht den Untergrund den man gerne hätte z. B einen verwitterte Brett... Fotografiert habe ich schon immer sehr gerne und viel, aber in der Zwischenzeit wurde es zu einem weiteren grösseren Hobby...
 
 
Das Rezept wurde hier schon einmal verbloggt.
Eierlikör-Gugelhupf
Cakeform, 26cm Springform oder Gugelform
♥ 250g Butter ♥ 4Eigelb ♥ 200g Zucker ♥ 200g Mehl ♥ 1Pck Backpulver ♥
  ♥ ¼ L Eierlikör (also ich nehme immer bissl mehr so 3.5dl) ♥ 1 Pck. Vanillezucker ♥
♥ 1 Beutel Schokostreusel ♥ 4 Eiweiss ♥ Etwas Puderzucker ♥
  
Backofen auf 180° Grad vorheizen. Backform mit Backpapier auslegen oder Gugelhupf-Form aus Buttern und bemehlen. Butter, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren. Eigelbe nacheinander unterschlagen bis eine cremige Konsistenz entsteht. Mehl und Backpulver dazu sieben und verrühren. Eierlikör und die Streusel hinzufügen und alles gut untereinander mischen. Eiweiss steif schlagen und vorsichtig unter den Teig ziehen. Auf keinen Fall rühren sonst wird der Kuchen nicht fluffig. In die Backform geben und für ca. 70 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen und danach auf ein Kuchengitter geben und auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen.
 




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...