Mittwoch, 30. Dezember 2015

{Jahresrückblick: Teil IV } Ein Besuch im Turtle Sanctuary


Ich habe jetzt bereits in den letzten 3 Tagen meine liebste Hochzeitstorte, für mich das beste Backbuch und die coolste Kindertorte vorgestellt des Jahres 2015. Marlene's sweet things mauserte sich in den letzten 2 Jahren immer mehr zu einem Back, Travel und DIY Blog und darum gehört natürlich auch ein Jahresrückblick von den anderen zwei Themen dazu. Wir waren dieses Jahr auf einer 6 Wöchigen Reise von Europa bis auf die andere Seite der Welt. Unsere Reise starteten wir in Oslo, danach verbrachten wir 4 wundervolle Wochen in Westaustralien und Sydney, machten einen Abstecher nach Thaiti und weiter zu der Traumdestination von meinem Mann nach Bora Bora. Wir sogen jeden Augenblick in uns auf, genossen die Zeit zu zweit und die einzigartige Natur. Ab Januar nehme ich euch, dann fortlaufend mit in die Ferne, aber heute möchte ich mit euch, meinen einzigartigen Moment teilen von unserer Reise.
 
 
Dienstag, 29. Dezember 2015

{Jahresrückblick: Teil III } Minions Torte & Cupcakes

 

 
Heute im Jahresrückblick möchte euch meine liebste Kindergeburtstagstorte zeigen. Auf diese Torte habe, ich so lange gewartet bis ich sie machen durfte. Der kleine Traum hat mir dann mein Neffe erfüllt, denn er ist ein riesengrosser Minions-Fan. Da ich ja eine liebe Tante bin (Jaja, ich weiss Eigenlob stinkt) machte ich mit grösster Freude der Kleine mit der blauen Latzhose.
Montag, 28. Dezember 2015

{Jahresrückblick: Teil II } Mein Lieblingsbuch 2015: Mara's Sweet Goodies

 

Wenn man ein Backbuch in den Händen hält, von einer Person, die man kennt ist es unglaublich toll und freut sich so sehr für sie. Wenn das Buch aber so genial ist wie das von der lieben Mara von Life Is Full Of Goodies, dann freut man sich doppelt und dreifach, ach was sage ich Hundertfach. Mara ist einfach eine fantastische, liebenswürdige Person, wo so bodenständig und natürlichund , genau das bringt sie mit ihrem Buch Mara's Sweet Goodies rüber. Mein Lieblingsbuch 2015.
Sonntag, 27. Dezember 2015

{Jahresrückblick: Teil I} Meine liebste Hochzeitstorte

 
 
So schnell wie Weihnachten kamen, sind sie schon wieder vorbei. Ich hoffe ihr hattet alle ein tolles und ruhiges Fest. Wir haben mit der Familie ganz gemütlich gefeiert und geschlemmt. Ab Heute startet hier einen 4 Teiligen Jahresrückblich mit meinen Highlights. Es war ein aufregendes Jahr, mit vielen tollen Momenten, einer grossen Reise ( ab Januar gibt es so einige Reisepost, ihr dürft gespannt sein), tollen Kundenaufträgen und noch einiges mehr. Wie ihr bestimmt schon bemerkt habt dreht es heute um Hochzeitstorten.
Samstag, 26. Dezember 2015

{Meine Schweiz} Salsiz-Tomaten Brot

 
 
 
Ich hoffe ihr habt alle ein tolles Weihnachtsfest. Wir feiern Heute mit meinem Bruder und Familie. Ich freue mich jedes Jahr darauf mit den Kleinen ähm Grossen zu feiern, aber am Stephanstag darf man sich bereits wieder Gedanken machen für den Silvester. Wir feiern Silvester nie gross, meist gemütlich zu Hause oder bei meinem Bruder. Am Abend gönnen wir uns etwas leckeres zu Essen. Meistens gibt es Tischgrill, dass wir alle lieben. Gemütliches beisammen sein, dass ist die Hauptsache. Aber der Apéro darf nicht fehlen. Ein letztes Mal anstossen auf das alte Jahr.
 
Mittwoch, 23. Dezember 2015

Weisse Schoko-Crossies mit Cranberries

 
 
 
Noch einmal schlafen dann ist Weihnachten. Wie jedes Jahr nehme ich mir so viel vor was ich gerne machen würde. Jedes Jahr habe ich so viele Ideen was ich gerne umsetzen möchte oder ausprobieren. Jedes Jahr würde ich gerne Weihnachten um 4 Wochen verschieben. Naja die nächsten Weihnachten kommen bestimmt, wo ich dann meine Ideen umsetzen kann. Ich habe dieses Jahr nicht viel Weihnachtsgebäck gebacken, aber Schoko-Crossies dürfen nie fehlen an Weihnachten. Schoko und Cornflakes sind ein perfekter Partner.
Dienstag, 22. Dezember 2015

_DIY_ Weihnachtsgeschenke Aktion von Galeria Kaufhof

Na habt ihr schon alle Geschenke zusammen? Ich zum guten Glück ja und alle schon schön verpackt. Es muss morgen nur noch geputzt werden und dann bin ich ready für Weihnachten. Wenn ihr aber noch nicht alles zusammen habt hat Galeria Kaufhof ein super tolles gigantisches bombastisches E-Book für kurzfristige DIY Anleitungen, dass ich euch wärmstes Empfehlen kann.

 
 

Warum ich euch dieses super tolles, gigantisches, bombastisches E-Book empfehle, ist ganz einfach. Ich und  13 weiter tolle Blogger durften ihre DIY Last Minute Geschenksidee darin vorstellen. Ich freue mich so sehr darüber, dass ich euch den Link natürlich nicht vor enthalten möchte

 

Gratis E-Book: _DIY_ Weihnachtsgeschenke Aktion von Galeria Kaufhof
 
Vielen lieben Dank liebes Galeria Kaufhof Team, dass ich dabei sein darf und über den Gewinn. Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder..

Ich wünsche Euch einen wunderschönen 22. Dezember..
Eure Marlene
Montag, 21. Dezember 2015

{Werbung} French Toast Sticks mit Cornflakes Knuspermantel

 
 
Wie ihr wisst, liebe ich es zu Frühstücken. Egal Brot, Eierspeisen, Obst oder Müesli. Ein Tag ohne Frühstück ist kaum vorstellbar. Ich habe ein Néstlé Fitness Probepaket von Coolbrandz.com erhalten und mir kam gleich eine Erinnerung hoch, an einen Urlaubsfrühstück auf Hawaii. French Toast Sticks ummantelt mit Cornflakes, die man genüsslich in Ahornsirup dippte. Was für ein Genuss, sage ich euch. Wenn man hinein beisst, knackt der Knuspermantel und dann der fluffige French Toast. Göttlich.
Donnerstag, 17. Dezember 2015

{Weihnachtswichteln Schweiz} Mein Wichtel ist die König der Wichtel

Ich liebe es Überrascht zu werden oder Geschenke auszupacken, wenn ich nicht weiss was sich darin befindet. Beim Weihnachtswichteln Schweiz, dass ich organisiert habe für Food und DIY-Blogger, hat mir das Los die liebe und herzliche Barbara's Backstube zu gelost. Ich freute mich wie ein kleines Kind auf dieses Paket und konnte es kaum erwarten bis ich in der Wohnung war und ich es öffnen konnte. Schnell holte ich eine Schere, öffnete das hübsche Paket und schon stockte mir der Atem. Alles so zauberhaft hübsch eingepackt und mit ganz viel Liebe. Einen Brief und 6 Geschenke fand ich darin vor. Ähm 6? Abgemacht waren 5. Im zuckersüssen Brief, der mit ganz viel Wichtelstaub beinhaltet und ganz liebe Worte, stand dass der Oberwichtel ein 6. verdient hat. Hach ich war ganz gerührt und irgendwie finde ich dieses Wort Oberwichtel ganz super. Es ist immer schön, wenn man Post von einem Bloggerkollegen bekommt. Ich bin hin und weg....
 
 
Mittwoch, 16. Dezember 2015

{Werbung} Weihnachtsstern Tischdekoration

 

 
Weihnachten bedeutet für mich ein Familienfest mit ganz viel Tradition. Angefangen bei gemeinsamen Guetzli backen, Weihnachtskarten schreiben, Weihnachtsshopping, Weihnachtsmarkt Besuche, Christbaum kaufen und schmücken und noch einiges mehr. Es gibt aber auch Dinge die niemals an Weihnachten fehlen dürfen. Ein Glas Rimuss, Kevin allein zu Hause, Nougat Eistorte, eine Wohnung voll Kerzen, Vögelchen mit langen Federn-Schwänze am Christbaum und rote und weisse Weihnachtssterne. Letzteres erinnert mich jedes Jahr wieder an meine geliebte Grosi, denn sie hatte jedes Jahr mehrere in ihrem Haus aufgestellt und dekoriert. Wenn sie die Ersten im Laden entdeckte, musste immer gleich einen mit nehmen und wir Grosskinder wussten dann immer, dass der 1. Dezember ist nicht mehr weit entfernt ist.
Samstag, 12. Dezember 2015

Apfel-Zimt Milchreis aus dem Glas

Endlich ist es draussen kalt und ein wenig Winterstimmung kommt hoch. Wir sitzen seit mehr als einer Woche in dicken Nebel gehüllt. Hin und wieder lassen sich in der Nacht die Sterne blicken. Am Morgen ist es dann kalt und grau, am liebsten würde man im Bett eingekuschelt liegen bleiben. Nichts da, die Tage sind zur Zeit streng durch geplant, denn bis zur Weihnachten sind nur noch wenige Tage genau genommen 12. Hilfe. In dieser Zeit braucht man zum Frühstück etwas für die Seele und das man den Tag übersteht. Milchreis mit Apfel und Zimt ist da genau Richtig.
 
 

Da man Gutes teilen sollte, habe ich Euch meine Variante als Apfel-Zimt Milchreis hübsch in ein Glas verpackt. Ideal als Mitbringsel für die Weihnachten, Kindergeschenke für Gotti, Götti, Oma oder auch für den Opa. Wer hat den Apfel-Zimt an Weihnachten nicht gerne? Ich glaube, ich kenne niemanden. Also los an die Flasche es dauert keine 10 Minuten und ihr habt ein hübsches Geschenk
Freitag, 11. Dezember 2015

{Event} Ohne oder Mit? Rimuss Secco & Frizz Spumante Pesca

 
 

«Mit RIMUSS stossed alli aa!»

Rimuss, welcher Schweizer kennt ihn nicht?  Jeder hatte bestimmt schon mal ein Gläschen vom Original Rimuss Party oder Rose gehabt. Er gehört einfach zum Silvester oder zur Geburtstagsparty dazu, seit Kindheitstagen. Egal ob Klein oder Gross, jeder mag ihn. Wenn man an Rimuss denkt, kommen meist schöne Erinnerungen in den Sinn, die man bei der Familie oder bei Freunden erlebt hat.

 
Samstag, 5. Dezember 2015

Créme Brûlée - lifeisfullofLOVE

 
 
 
Wenn Hochzeitsglocken erklingen und sich fröhliche Menschen um ein verliebtes Paar versammeln, das sich am Traualtar ewige Liebe und Treue schwört, dann scheint die Welt für einen zauberhaften Moment stillzustehen!  Genau das passiert Heute in einer hübsch geschmückter Kirche. Mitten drin steht die lieben Mara und Timm und geniessen hoffentlich ihren grossen Moment. Nun jetzt fragt ihr euch bestimmt wer ist Mara und Timm? Mara ist eine ganz liebe Bloggerkollegin und bloggt auf lifeisfullofgoodies.com. Aber wir können sie doch nicht einfach so heiraten lassen, ohne das die zwei Heiraten. Darum machen einige Blogger ein Hochzeitssause Online für sie und haben einen Sweet Table organisiert.
 
Klickt euch mal durch, was die andere lieben Blogger tolles gezaubert haben:
Freitag, 4. Dezember 2015

Meine lieblings Weihnachtsguetzli

Die Weihnachtszeit ist für mich eine wundervolle und eine wichtige Jahreszeit. Ich liebe es Zeit mit der Familie zu verbringen, die Wohnung zu schmücken, Geschenke basteln und zu verschenken, und natürlich gehört auch die Weihnachtsbäckerei dazu. Wenn mich jemand fragt wie ich beziehungsweise wir Weihnachten feiern, dann antworte ich immer mit Traditionell. Tannenbaum, viele Kerzen (auf keinen Fall Elektrokerzen), gutes Essen und Getränke aber alles mit Mass und viel Zeit einfach zu sein mit lieben Menschen.

Die Vorfreude ist gross bis ich die 1.Kerze am Adventskalender anzünden kann, fast wie ein kleines Kind. Weihnachten ist einfach was tolles. Wenn die Wohnung duftet nach Weihnachten, ein warmes und heimeliges Gefühl das ich seit Kindheit kenne. Daher gibt es bei uns jedes Jahr die selben Weihnachtsguetzli. Langweilig? Nein finde ich nicht. Was gibt uns mehr Sicherheit als bekannte Düfte und Geschmäcke...

Meine Lieblings Weihnachtsguetzli:

 
 
Dienstag, 1. Dezember 2015

{Werbung} Giant roast apple cake roll

Hefeteigschnecke mit Bratapfelfüllung
 
Am Sonntag um 10 Uhr war der Startschuss ähm Knettstart für die Giant roast apple cake roll. Es war so toll und aufregend unser #wirbackenzusammen auf Instagram. Ich und Moni von Süsse Zaubereien waren so hibbelig und hatten schiss, dass kein Mensch mit macht. Aber schnell waren andere Begeistert von der riesen Hefeschnecke mit Bratapfelfüllung.
Freitag, 27. November 2015

{Wir backen zusammen} Giant roast apple cake roll

 
 
Wie ihr bereits im Titel steht backen wir zusammen und zwar auf Instagram. Die liebe Moni von Süsse Zaubereien und ich backen am Sonntag, den 29.11.2015 um 10 Uhr einen leckeren Giant roast apple cake roll. ähm was? Einfach gesagt eine grosse Hefeteigschnecke mit Bratapfelfüllung. Wir würden uns freuen auch wenn du mitmachen würdest, deine Fortschritte postest und jeweils unsere Accounts verlinkst und den #wirbackenzusammen. Wir sind ganz gespannt und freuen uns sehr..
Sonntag, 22. November 2015

Heissi Maroni aus dem Ofen

Die letzten zwei Tage waren ja so richtig grausiger. Vorgestern Dauerregen (wir brauchten ihn dringend), stürmisch und grau in grau. Gestern Schneesturm und Grau in Grau. Da gibt es nur eins, ab aufs Sofa, eingekuschelt in eine dicke Decke, ein Glas guten Wein, ein Liebesschnulze im TV und Heissi Maroni. Ein perfekter Abend für uns, bei dem Wetter.
 
 
Schon als Kind gab es zu Hause immer Heissi Maroni, da sie auf den Weihnachts- und Jahrmärkten einfach zu teuer waren für eine 5 köpfige Familie. Bei einem Spielabend oder Nachmittag gab es sie dann als leckere Verpflegung. Oftmals waren sie dann aber auch als Spieleinsatz entfremdet und der Gewinner bekam die letzte Maroni und die wurde genüsslich mit erhobenen Hauptes vertilgt.
Freitag, 20. November 2015

{Werbung} Vanille-Macarons

Vanille, früher beglückte sie nur die Reichen und heute kann man sie kaum mehr aus unserem Back-und Kochalltag weg denken.  Schlicht und unscheinbar findet man sie in diversen Formen in Verkaufsregal und doch landet sie bei jedem Mal im Einkaufskorb. Die schwarz/braune Schote ist die Frucht der Orchideengattung Vanilla, die aus Mexiko und Südamerika stammende Pflanzen wird nur in wenigen Orten angebaut. Bei uns bekannteste Vanille stammt aus Madagaskar, die Bourbon Vanille.


 
Vanille ist für mich viel mehr als ein eigenstehendes Gewürz. Sie vollendet für mich zb Schokolade. Ein Schokoladenkuchen ohne Vanille wirkt oft öde, ein Hauch der Königin und der Zauber der Schokolade beginnt. Fleischgerichte mit Vanille ist eine Geschmacksexplosion, nicht zu viel bloss ein Hauch im Hintergrund. Ein Traum. Dank der neuen Sélection Bourbon Vanille Mühle aus der Migros, wird dies nun vereinfacht. Dank des verstellbaren Mahlwerk Fein/Grob wird das Portionieren ganz einfach gemacht. Schnell mal ein Kaffee, Tee oder ein Steak mit wenigen Umdrehungen verfeinert...
 

Die frisch gemahlene Bourbon-Vanille ist  GÖTTLICH in der Ganache für die Vanille-Macarons... 
 
Macarons
♥ 45g geschälte, gemahlene Mandeln ♥ 75g Puderzucker ♥ 10g Zucker ♥ 36g Eiweiss ♥
Die Mandeln nochmals in einem Mixer fein mahlen. Puderzucker zum Mandelmehl sieben und mit einem Löffel alles gut vermischen. Das Eiweiss abwiegen. Tipp: Wirklich 36g, keine 35 oder 37g, ansonst ist die Masse zu trocken oder zu nass. Das Eiweiss aufschlagen, sobald das Eiweiss weisslich wird Zucker dazugeben und weiter schlagen bis es steif ist. Puderzucker/Mandelgemisch in 3 Portionen vorsichtig unter heben. Die Masse darf nicht zu sehr bearbeitet werden,aber auch nicht zu wenig. Tipp: Wenn man ein Masse hoch nimmt und dann auf die Oberfläche zurück gibt,
sollte es sich ineinander verlaufen.
 
Macaronsmasse in einen Spritzbeutel gegeben mit einer Lochtülle geben. Auf ein Backpapier belegtes Blech werden 2-3 cm grosse Tupfen gespritzt, mit einer schnell Kreisbewegung beim Absetzen verhindert man Nasen. Blech 2, 3 Mal auf den Tisch klopfen, das die Luft entweichen kann. Macarons für 30 Minuten ruhen. Danach 14- 15 Min. im 150 Grad (Ober und Unterhitze) vorgeheizten Ofen backen. Nach dem Backen, Backpapier vom Backbleck ziehen und auskühlen lassen.
 

 
Vanille-Ganache
♥ 45g Vollrahm ♥ 1oog weisse Schokolade ♥
♥ 10 Umdrehungen aus der Selection Bourbon Vanillemühle ♥
Schokolade in kleine Stücke schneiden. Der Rahm erhitzen zusammen mit der Vanille. Über die Schokolade giessen und gut verrühren, bis eine gleichmässige, glatte Masse entsteht. Ganache abgedeckt für 30 bis 40 Minuten im Kühlschrank festwerden lassen. Masse kurz mit dem Schwingbesen aufschlagen, bis sie etwas heller und cremig dickflüssig ist.
 

Fertigstellung:
♥ Lebensmittelpuder Gold ♥ etwas Vodka ♥
Ganache in ein Spritzbeutel mit Lochtülle geben und die Hälfte der Schalen füllen. Mit einer Schale bestücken und etwas andrücken. Das Lebensmittelpuder mit ein paar Tropfen Vodka vermischen und mit einem Pinsel dekorativ anstreichen.

Ich finde diese Macarons ganz Edel und perfekt für die Weihnachtskaffee...
Habt ihr auch schon mal selber Macarons gebacken? Ich persönlich nenne sie ja gerne Zicken, da man nie so sicher ist ob sie gelingen oder nicht.

Liebe Grüsse,
eure Marlene






* Werbung:

Dieser Post ist in Kooperation mit Migros entstanden.

Dieses hat keinen Einfluss auf meine persönliche, hier niedergeschriebene Meinung zu der Firma oder dem verarbeiteten Produkt. Alle Bilder stammen von mir.  


* Alle mit einem Sternchen versehenenLinks führen direkt zum Online-Angebot meines Kooperationspartners. Keine Affiliate-Links.
Montag, 16. November 2015

saftiger Eierlikörkuchen

 
Am Sonntag ist bei uns meistens Familientag. Für mich gibt es nichts schöneres als mit leckeren Kuchen und einer Tasse Kaffee mit der Familie Zeit zu verbringen. Zwischen durch wird ein PC Problem gelöst, Shoppingpläne geschmiedet oder  Brett- oder Kartenspiel gespielt. Ich würde diese Sonntagnachmittage vermissen, wenn es die nicht mehr gäbe. Zwischen durch wird herzlich gelacht oder geflucht, weil wieder Mal die fehlende Karte nicht kommt oder eine 5 erscheint beim Würfel statt eine 6...
 
Mittwoch, 11. November 2015

{DIY} Last Minute Weihnachtsgeschenkidee

In wenigen Wochen sitzen wir bereits gemütlich vor dem Weihnachtsbaum, schlemmen und feiern mit der Familie besinnliche Stunden. Oft ist man aber so gestresst die Tage zu vor. Einkaufen, Arbeiten, Hausputzen und und und. Dann ist da noch der Gang in die Geschäfte für jeden das passende Geschenk zu kaufen, lange überlegt man, wem man was schenken möchte. Ich liebe es, anderen ein Freude zu machen. Es gibt doch nichts schöneres wenn Kinderaugen glänzen...

 

Neben einem gekauften Geschenk, gibt es bei mir immer noch etwas selbst gemachtes unter dem Weihnachtsbaum zu finden. Ich glaube meine Familie wäre enttäuscht, wenn sie keine selbst gemacht Praline unter dem Weihnachtsbaum finden oder etwas selbst gebasteltes.
Sonntag, 8. November 2015

Wer hat Lust auf Weihnachtswichteln?

In ein paar Tagen beginnt eine wundervolle Zeit. Kerzen erleuchten unser zu Hause, aus der Küche riecht es lecker nach frisch gebackenen Guetzli und überall entdeckt man Stern, Kugeln und einiges mehr. Die Weihnachtszeit naht in grossen Schritten. Vor einem Jahr war die Vorfreude war riesig bis wir das erste Türchen öffnen durften beim einzigartigen Adventskalender von kreativen Frauen. Seit Anfangs September erhielt ich Wöchentlich mehrere Emails und Nachrichten, ob es dieses Jahr wieder statt findet und sie möchten unbedingt dabei sein. Durch meine grosse Reise die ich erleben durfte, fehlt es mir schlicht an der Zeit dies alles zu organisieren. Nun machte ich mir Gedanken wie ich trotzdem eine tolle Aktion starten kann und ganz viele mitmachen können.
 


 
Also suchte ich etwas was kein allzu grosser Aufwand gibt und da kam mir die Idee ein Weihnachtwichteln zu veranstalten. Das wird auf jeden Fall genau so toll wie der Adventskalender. Wie fast überall gibt es auch hier ein paar Regeln, so dass es Fair zu geht. Ich würde mich freuen auch wenn Du dabei bist...
So einfach wirst Du Teil des Weihnachtswichteln:
Freitag, 6. November 2015

{Around the world} Schlorzifladen, ein Stück Schweiz

Herzlich Willkommen in der Schweiz, endlich wieder zu Hause. Der Koffer ist voll von Mitbringsel aller Art und Erinnerung an eine wundervolle Zeit. Nach einer langen Reise, brauch ich immer was zwischen die Zähne was typisch Schweizer Küche ist. Meistens wird eine gute Olma Bratwurst oder St.Galler Stumpen (beides Würste) gegrillt und da zu ein Stück knuspriges Brot. Vor  allem letzteres vermisse ich immer am meisten. Aber auch das Süsse vermisse ich, darum bringe ich euch Heute was aus meiner Kindheit und Heimat mit.
 
 
Donnerstag, 5. November 2015

Caramel-Apple-Cinnamon-Roll - Knuspergeburtstagsgruß fürs Knusperstübchen

 
 
 
Heute lassen wir es Konfetti regnen und die Korken knallen, denn die liebe Sarah von Das Knusperstübchen feiert ihren zweiten Bloggeburtstag. Wer ihren Blog noch nicht kennt, der verpasst was, das sag ich euch. Wenn ich ihre Fotos auf dem Blog oder bei Instagram entdeckte läuft mir immer das Wasser im Munde zusammen, am liebsten würde ich gleich etwas aus dem Foto heraus nehmen und hineinbeissen. 2 Jahre wird das Knusperstübchen, was für eine Leistung. 2 Jahre lang viel Herzblut, Leidenschaft und viel Zeit in den Blog investiert und das soll heute belohnt werden. Wir überhäufen sie mit ganz viel Nachgebacken.
Freitag, 30. Oktober 2015

{Around the world} New Yorker Cheesecake von Soulsister meets friends

 

 
"Start spreading the news, I'm leaving today.
I want to be a part of it, New York, New York.
These vagabond shoes, are longing to stray
Right through the very heart of it, New York, New York."
 
Diese berühmte Zeilen sang der grosse und unvergessliche Frank Sinatra. Herzlich Willkommen in New York. 2012 erfüllten wir uns einen Traum und waren zur Weihnachtszeit in der niemals ruhenden Stadt, das Hotel gleich auf der anderen Strasseseite des weltberühmten Weihnachtsbaum beim Rockefeller Center. Ein Traum. Dank der lieben Katrin von soulsister meets friends besuchen wir nun gemeinsam die ultimative Stadt.

Hallo ihr Lieben,
ich bin Katrin, blogge auf soulsister meets friends  und habe immer Fernweh, genau wie die liebe Marlene. So haben wir uns auch kennengelernt: wir saßen bei einem Bloggercamp in Köln zusammen und im Nullkommanichts waren wir beim Reisen: in ferne Länder, fremde Kulturen und spannende Städte. Ich freue mich also riesig, an Marlenes kulinarischer Weltreise teilnehmen zu dürfen. Danke für die Einladung!
Freitag, 23. Oktober 2015

{Around the world} Ahornsirup-Eis mit zimtigen Keksteig-Stückchen von *olles Himmelsglitzerdings*

 
Hach war das ein schöner Flug über die Niagara Falls nach Toronto. Hier empfängt uns eine ganz liebe Bloggerkollegin. Ihr habt schon ganz oft von ihr hier bei mir gelesen. Uns verbindet eine grosse Gemeinschaft besser gesagt eine grosse Liebe. Nun übergebe ich die Reiseleitung an die liebe Anita von *olles Himmelsglitzerding*...
 
 
Hallo Ihr Süßen,

die liebe Marlene hat mich gefragt, ob ich für Sie einen Gastbeitrag schreiben möchte. Und das mache ich natürlich sehr gerne. *Marlene´s sweet things* ist einer der ersten Blogs, die ich regelmäßig und sehr gerne lese. In Köln durfte ich Marlene endlich mal persönlich kennenlernen und sie ist noch viel herzlicher als Ihr Blog. ♥  Ein ganz besonders lieber Mensch hinter einem zauberhaften Foodblog.

 
 
Montag, 19. Oktober 2015

Zucchini Galette mit Ricotta

 
Im Moment mag ich Tartes, Galette, Flammkuchen oder Fladenbrote sehr gerne und ich mache sie auch sehr gerne für mich alleine. Die grösste Arbeit ist es den Teig herzustellen, aber ich mache mir immer gleich für 2 Tage, dann lohnt es sich wirklich. Belegen kann man die Galette mir Ricotta und Gemüse, also nach Lust und Laune oder was der Kühlschrank hergibt. Ich mache stehts die doppelte Portion, so das es am nächsten Tag sie kalt oder aufgewärmt gibt.

Freitag, 16. Oktober 2015

{Around the world} Cheesecake im Glas von Zimtkeks und Apfeltarte


 
Von einem wundervollen Land ins nächste grosse Traumland USA. Amerika darf natürlich nie auf einer Around the world Reise fehlen. Die liebe Andrea von Zimtkeks und Apfeltarte nimmt uns mit auf eine wunderschöne Reise. Ich selbst war auch schon 5 Mal in den USA auf Reisen und jede Region hat ihr Vorzüge, egal ob Kulinarisch oder Landschaftlich..
 

 
Hi, Ihr Lieben! Heute darf ich eine kleine Reise mit Euch ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten unternehmen, da mich die liebe Marlene gebeten hat, einen kleinen Urlaubsvertretungs-Beitrag zu schreiben. Das mache ich natürlich wahnsinnig gerne, da ich Marlenes Blog sehr schätze und regelmäßig lese und vor allem, weil mir Marlene, nachdem wir uns im Frühjahr endlich persönlich kennen lernen durften, sehr ans Herz gewachsen ist! Ich bin Andrea von Zimtkeks und Apfeltarte. Der Name meines Blogs ist Programm, bei mir gibt es in erster Linie Süßes, hin und wieder zeige ich aber auch mal herzhafte Gerichte aus meiner Küche. Ich bin nämlich eine absolut koch- und backverrückte 3-Fach-Mama und habe ganz viel Spaß dabei, Rezepte zu entwickeln oder aber nach Papas altem Rezeptebuch (ich bin in einer Bäckerei groß geworden) zu backen.
Montag, 12. Oktober 2015

No Knead Bread - Brot aus dem Gusseisen-Topf

Wenn ich im Ausland unterwegs bin, vermisse spätestens nach 3 Tag unser knusperiges, frisches Brot. In den meisten Länder ausser halb der Schweiz, Deutschland und Österreich sind die Brote meist so weich und schwammig. Man sieht manchmal eine Kruste, freut sich schon und beim Griff wird mal schnell wieder enttäuscht.
 

 
Beim No Knead Bread aus Gusseisen-Topf wird das aber niemals der Fall sein. Knusprig und eine wunderschöne Krume, ein Traum. Die Wohnung duftet herrlich nach Brot, ob wohl man kaum Arbeit hatte. Der Teig wird bloss kurz zu einem groben Teig verrührt, durch die lange Gehzeit arbeitet die Hefe und lässt den Teig so richtig schön luftig aufgehen.
Freitag, 9. Oktober 2015

{Around the world} Neuseeländischer Mudcake von ullatrullabacktundbastelt

 
 

Nach einem langen Flug landen wir in Neuseeland. Berge, Seen, Meer, Schafe, die typischen Maori Tätowierungen und Kiwi kommen mir in den Sinn wenn ich Neuseeland höre. Ein Land, das ich sehr gerne Mal bereisen möchte und dank der lieben Daniela von ullatrullabacktundbastelt sind wir nun Virtuell da. Daniela und ich haben es leider nie geschafft uns zu treffen immer kam was dazwischen, aber das müssen wir unbedingt mal nach holen. Nun überlasse ich aber ihr das Wort, denn ich bin schon gespannt auf das Rezept, denn ich liebe Mudcake und mich nimmt es wunder was dieses Ringfoto auf sich hat, dass sie uns mitgebracht hat...
 
 
 
Während die liebe Marlene mit ihrem Schatz die Welt unsicher macht (Oslo - Australien - Hong Kong, mir wird ganz schwindelig), freue ich mich sehr Gast sein zu dürfen, wenn es heißt: Food around the World. Mein Name ist Daniela und ich blogge auf ullatrullabacktundbastelt über leckere Sachen aus meiner Küche. Cupcakes oder Torte, Kuchen oder Dessert - bei mir findet jedes Schleckermäulchen was nach seinem Geschmack. Vegetarische und vegane Gerichte finden den Weg ebenso auf meinen Blog wie der eine oder andere Post zum Thema Baby, seit meine Tochter vor 1 Jahr geboren wurde.
Montag, 5. Oktober 2015

Zucchetti-Schoggi-Minicakes

Es gibt Kuchen, die sind ganz einfach, aber super lecker. Es muss nicht immer was riesen grosses Aufwendiges sein. Mit wenigen Zutaten was herrlich duftendes zu Backen und ganz viel Lob dafür zu bekommen ist toll. So sind auch diese Zucchetti-Schoggi-Minicakes. Ich mag diese Formen sehr, zum Kuchen zu verschenken oder für einen Ausflug. Klein, praktisch gut so schön wie es im Volksmund heisst.
 
 
 
 
Zucchetti und Schokolade harmonieren wunderbar, am besten macht man die Minicakes bereits einen Tag im Voraus und gibt sie über Nacht in den Kühlschrank. Die Zucchetti macht das Kuchen schön feucht bleibt, dass noch 2 oder 3 Tage später. Das Rezept könnt ihr ganz einfach für einen normalen Cakes verwenden, die Backdauer verlängert sich einfach circa auf 50 Minuten..
Samstag, 3. Oktober 2015

Süssmostcreme

 

 
Wer mich kennt, der weiss dass ich eine stolze Schweizerin bin. Ich liebe meine Heimat. Die Seen, Flüsse, Berge, Schokolade und vieles mehr macht die Schweiz so einzigartig. Die liebe Daniela von Ullatrullabacktundbastelt hat diesen Monat nach Gastblogger gesucht und ich musste mich einfach melden. Ihr Blog ist so hübsch, lieblich, kreativ, inspirierend und einfach natürlich. Wenn wir mit einander schreiben, nennt sie mich immer liebevoll liebste Schweizerin, darum bringe ich ihr ein typisches Rezept von der Ostschweiz mit. Anschliessen nach dem ich ihr geschrieben habe was ich ihr machen werde, merkte ich das man Süssmost ausserhalb der Schweiz nicht kennt, aber es ist eigentlich ganz simpel, es ist einfach ganz normaler Apfelsaft.

 
Ihr findet das Rezept für die luftige Süssmostcreme bei Ullatrullabacktundbastelt
Liebe Grüsse, eure Marlene


 
Freitag, 2. Oktober 2015

{Around the world} Gebratener Reis mit Poulet von Jacky bakes

 
 

11 Stunden und 30 Minuten dauerte der Flug und endlich können wir uns wieder die Beine vertreten. Kaum ausserhalb vom Flughafen befinden wir uns in einer ganz anderen Kultur, die Strassen überfüllt und die heisse Luft um uns bringt Urlaubsstimmung pur. Thailand. Die liebe Jacky Bakes erwartet uns bereits mit einem TukTuk und zeigt uns die Stadt Bangkok in den Augen eines Einwohners der Stadt...

Hallo meine Liebe Marlene
Vielen lieben Dank, freue mich sehr einmal mehr einen Post für Dich zu schreiben.
Während Du in meiner Richtung die halbe Welt bereist sage ich:
 
 
Sawadee ka!
Ich freue mich Euch Thailand ein bisschen näher bringen zu dürfen. Goldene Tempel mit wunderschönen Verzierungen, Buddhas, Märkte, Tuk Tuk, Strände,
Dschungel und Garküchen.

 
 
 
Montag, 28. September 2015

Brioche - das königliche Hefegebäck: Brioche-Kringel mit Nutella

 
Heute wird gekringelt mit Brioche-Teig und Nutella. Eigentlich ist es das Selbe wie "Nutellablume". Der Hype lässt ja einfach nicht nach. Ich habe sie auch schon gebacken, finde aber die Stücke immer etwas Gross. Der Brioche-Teig ist etwas luftiger als der Originalteig wie bei der Blume. Da ich Hefeteilchen liebe, wollte ich euch unbedingt noch eine Kringelform zeigen. Es sieht immer nach sehr viel Arbeit aus, aber geht super schnell...
 

 
Das war nun bereits der letzte Post zum Monatsthema Brioche, eigentlich schwebten mir noch viele weiter Ideen im Kopf aber da der September leider nur Montage hat hören wir doch mit dem Besten auf. Hefegebäck und Schokolade gehen doch einfach immer...
Freitag, 25. September 2015

{Around the world} Vanilleboller von Süsse Zaubereien

Hey und herzlich Willkommen in Norwegen. Gerade vor wenigen Minuten sind wir mit der Fähre in Oslo angekommen und schon werden wir lecker verköstig und zwar von einem ganz speziellen Bloggerin für mich. Einen Menschen den ich nie mehr missen will, obwohl uns über 642km trennen, sind wir  trotzdem irgendwie unzertrennlich...

 

Hallo,
heute darf ich zu Gast bei meiner lieben Freundin Marlene sein und darüber freue ich mich sehr. Das Motto ihrer Gastblogreihe lautet „ Food around the world“. Ich habe länger überlegt in welches Land ich kulinarisch reisen möchte. Es gibt so einige Länder in die ich gerne reisen möchte und in denen ich schon gewesen bin. Bevor ich allerdings nun direkt loslege, möchte ich mich vorstellen. Mein Name ist Moni und zu mir gehört der Blog „Süsse Zaubereien“. Ich weiß gar nicht wie lange ich genau blogge, es war so ein schleichender Prozess. Genauso schleichend wie mit dem backen. Vor ungefähr 5 Jahren habe ich noch Backmischungen genutzt oder meine Mama angerufen. Heute ist es so, dass meine Mutter mich anruft. Ich habe damals mit Pralinen zur Weihnachtszeit angefangen und durch stöbern im Internet bin ich dann über Cupcakes und Cake Pops gestolpert. Irgendwann habe ich dann Royal Icing Cookies für mich entdeckt. Wenn ich diese verziere ist es wie eine Mediation für mich. Nur ich und der Keks. Für einen Geburtstag meines Verlobten habe ich mich dann an eine Motivtorte gewagt. Und auch das hat mir viel Freude bereitet. Ich backe sehr viel und sehr gerne, besonders meine Arbeitskollegen freuen sich darüber wenn ich neue Dinge ausprobiere. 

 

Montag, 21. September 2015

Brioche - das königliche Hefegebäck: Aprikosen Brioche



Heute geht's es wieder weiter mit meinem Monatsthema Brioche. Ich freue mich sehr, dass euch dieses Thema so erfreut und möchte mich herzlich Bedanken für die vielen lieben Nachrichten. Viele schrieben, das sie Brioche bloss das Normale was ich als Erstes verbloggt habe kennen. Klar gibt es bloss ein Brioche, aber ich nutzte dieses nur als Grundrezept. Die weiteren Rezepte sind alles Abwandlungen und anders geformt oder gefüllt.
 
 
Ein frischer Brioche am Sonntag Morgen ist was leckeres, aber eine gefüllten Brioche mit Aprikosen hebt das Ganze auf ein höheres Genussniveau. Von aussen sehen sie schlicht aus und lässt niemanden erahnen, was einem erwartet beim Reinbeissen oder aufbrechen. Der Moment wenn der Duft von der Aprikose in die Nase steigt, UNBEZAHLBAR. Die Aprikosen sind leicht geliert durch den Zucker und Mehl. Genuss pur.
Freitag, 18. September 2015

{Around the world} Käse­Sahne mit schokoladigem Keks­Crunch vom Kuchenbäcker

 

Endlich ist es so weit, unsere gemeinsame Reise geht los. Bei "Around the world" werden wir zusammen wunderbare Länder bereisen und uns kulinarisch verwöhnen lassen. Dazu habe ich wunderbare Blogger ähm Reiseführer eingeladen, die uns in ihr Lieblingsland entführen. Los geht's, das Boarding hat schon begonnen und geniesst den Flug, es wird ein ganz kurzer Flug sein..

 
Heute darf ich mein allerliebsten, männlichen Blogger begrüssen. Ein Mensch, den man einfach mögen muss. Tobi, unser „Kuchenbäcker“ backt, kocht und vor allem macht er super leckere Bonbons. Manchmal habe ich echt das Gefühl bei im läuft Zucker statt Blut durch seinen Körper. Ein Blog, wo man die Person dahinter zu 100% wieder erkennen ist. Herzlich Willkommen lieber Kuchenbäcker...

 

Lieber Fans und Freunde von Marlene's sweet things,
Ich, Tobi, anderen auch bekannt als „Der Kuchenbäcker“ , freue mich sehr heute bei Marlene zu Gast sein zu dürfen. Marlene kenne ich fast von Beginn meiner Bloggerlaufbahn, zunächst von Facebook, dann von ihrem Blog und vor einigen Monaten haben wir uns endlich persönlich kennenlernen können. Ich freue mich immer sehr sie zu treffen, mich mit Ihr auszutauschen oder einfach mal einen ganzen Abend in sozialen Netzwerken zu verquatschen. Habe ich eine Frage zu Royal Icing oder Cupcake Toppings, Marlene ist stets mit guten Ratschlägen behilflich. Das und ihre herzliche offene Art schätze ich sehr. Da ist es doch eine Selbstverständlichkeit, dass ich für Ihr Blog Event einen Beitrag beisteuere.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...