Samstag, 20. September 2014

Morgenmuffel Brötchen

Bei mir schwirren im Kopf lauter Ideen umher was ich als nächstes Backen will. Sonst sehe ich etwas bei anderen tollen Bloggern, was ich super toll finde oder so lecker aussieht. Genau so eins ist das heutige Rezept. Es schwirrt schon so lang im Oberstübchen rum, aber trotzdem hab ich es nie ausprobiert. Am Samstag Abend sass ich mit meinem Mann vor dem TV und mir kam in den Sinn, dass ich gar keine Brötchen gekauft hatte, weder noch heute Zopf gebacken habe. Zum Glück kam mir das Rezept der Morgenmuffel Brötchen von der lieben Anita von Olles *Himmelsglitzerdings* in den Sinn.. Meine Rettung..
 
 
Schnell suchte ich das Rezept und bereitete es vor in der Werbepause des Spielfilmes, eigentlich waren es nur 3 Minuten. Am Morgen ging ich ganz neugierig zum Kühlschrank und siehe da, es hat super geklappt, ausser ich muss eine Notiz an mich selber machen. Nächstes Mal muss ich unbedingt die grosse Teigschüssel nehmen!

 

Morgenmuffel-Brötchen

Das Rezept ist von olles *Himmelsglitzerdings*
 
 
Zutaten für 8-10 Brötchen:
♥500 g Weizenmehl ♥ 1/2 Würfel Hefe ♥ 1 TL Salz ♥ 1 TL Zucker ♥ 350 ml lauwarmes Wasser ♥
 
 
Zubereitung am Abend:
Hefe und Zucker in lauwarmen Wasser in der Rührschüssel auflösen. Salz und Mehl dazugeben und mit den Knethaken zu einem Teig verkneten. Deckel lose oder Küchentuch drauflegen und über Nacht in den Kühlschrank geben.
 
 
Zubereitung am Morgen:
Backblech mit Backpapier belegen und den Ofen auf 220 Grad Ober und Hitze vorheizen.
Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen,mit einem Esslöffel 8-10 Teigstücke abstechen und auf das Blech legen und für 20 Minuten backen.
 
 
Die Morgenmuffel Brötchen sind so fix gemacht und duften so herrlich, dass sogar der grösste Morgenmuffel aus den Federn lockt. Wir genossen so mit frischen, leckeren Brötchen den Sonntag morgen.
 
 
Liebe Anita, vielen lieben Dank das du mit uns dieses tolle Rezept geteilt hast und uns somit den Sonntag gerettet hast..
 
Liebe Grüsse,
eure Marlene
 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...