Mittwoch, 18. Juni 2014

Freunde zu Gast: Jacky Bakes

 
Heute möchte ich eine weitere liebe Bloggerfreundin hier bei mir begrüssen und zwar die Jacky aus Thailand.
Wenn ihr mich fragen würden was ihr Markenzeichen ist, Rosentorten und die Schreibweise der ä,öund ü's.. (Das Zweite ist nur thailändische Tastatur abhängig, aber ich find das total niedlich.. )
Jacky ist nun das zweite Mal hier zu Gast und bringt euch ein ganz tolles Rezept mit.
Ich frage mich nur gerade warum sie soweit weg wohnt, denn ich hätte jetzt unbedingt gerne so eine leckere Zicke. ;)
Rege Blogleser wissen nun von was ich rede, aber lest selbst...

Liebe Marlene

Vielen lieben Dank, dass ich einen Gastbeitrag auf Deiner tollen Seite schreiben darf.
Ich freue mich immer sehr wenn ich angefragt werde und umso mehr wenn es eine ganz
besondere, liebe Person wie Du Marlene bist. Hiermit, moechte ich mich auch nochmals
fuer alles bedanken, Deine Hilfsbereitschaft, Deine Tipps und unsere tollen Gespraeche.
Ich bin so froh, dass ich Dich kennenlernen durfte. Ich freue mich wahnsinnig Dich im Sommer
wieder zu sehen <3

Mein Name ist Jacky und meine Facebookseite ist Jackybakes.
Momentan lebe ich mit meiner Familie in Thailand. Urspruenglich bin ich aus der Schweiz, seit 2009 in Asien unterwegs.
Ich geniesse dieses Land sehr, vor allem ihre spezielle Esskultur. Taeglich backe oder koche ich was neues was ich dann auch auf meiner Seite poste.
Ich wollte schon laenger mal die Macaronsvorlage welche Marlene gemacht hat ausprobieren. So bin ich dann auf die Idee gekommen diese gleich fuer diesen Beitrag zu testen und Macarons zu machen.
 
 
Ein sehr bekanntes Thai Dessert ist die Mango mit Kokosnuss-Stickyreis (Klebreis). Diese Kombination ist einfach herrlich.
Die Macaron-Vorlage war super, kann ich jedem nur empfehlen. Ich finde sie sogar besser als die Macaronsmatten.
Die Mango Macarons mit Kokosnussganache waren im nu weg, einfach yummy
und ziemlich einfach gemacht.

Liebe Gruesse
Jacky

Mango Macarons mit Kokosnussganache
Rezept:
-45gr gemahlene Mandel
-75gr Puderzucker
-36gr Eiweiss
-10gr Zucker
-1-2 Tropfen Mangoaroma
-gelbe Lebensmittelfarbe

Puderzucker durch ein Sieb geben und unter die Mandeln mixen.
Das ganze nochmals gut durchsieben. Es muss anschliessend ein sehr feiner Puder sein.
Das Eiweiß mit dem Handmixer steif schlagen und den Zucker dazugeben.
Das Eiweiss muss richtig steif und glaenzend sein. Dann Lebensmittelfarbe und Aroma beigeben.
Nun die Mandel-Puderzucker Mischung Löffel für Löffel zum steifgeschlagenen Eiweiß geben.
Kurz mit einem Teigschaber unterheben. Am Ende muss die Mischung langsam vom Löffel fallen.
 
 
In einen Spritzsack mit Lochtülle füllen und gleich große Kreise auf das Backpapier spritzen. Ich habe Marlene's Macaronvorlage genommen damit ich alle gleich gross spritzen kann.
Die Macarons nun 30 Minuten trocknen lassen, sie müssen richtig fest sein (nicht mehr klebrig und flüssig).
Backofen auf 140° Ober- und Unterhitze vorheizen.
Die Macarons auf mittleren Schiene ca.14-15 Minuten backen.
 

Kokosnuss Ganachefuellung:
-100gr weisse Schokolade
-50ml Sahne
-1-2 Tropfen Kokosnussaroma
Sahne erhitzen, Kokosnussaroma beigeben und ueber die Schokolade giessen.
Mit dem Schneebesen alles kraeftig schoen verruehren bis eine glatte, gleichmaessige
Masse entsteht.
Ganache sollte mind. 2 Std. in den Kuehlschrank, damit sie fest wird.
Kurz mit dem Schneebesen aufschlagen und mit einem Spritzbeutel auf die
Macarons geben.
 
Liebe Jacky
Danke, dass du hier zu Besuch warst, dir so viel Mühe gabst und uns so eine leckere "thailändische" Macaronssorte mit gebracht hast.
Ich freue mich bereits auf den Sommer, bis du mich besuchst und bin gespannt was wir anstellen werden...
Liebe Grüsse,
eure Marlene
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...