Sonntag, 9. März 2014

Schokoladen-Espressotorte

 
Heute möchte ich ein weiteres Rezept aus den neuen Buch
"Torten" von Linda Lomelino (Blog "Call me Cupcake!")
Ich habe das Buch vom AT Verlag bekommen
und habe damit meine erste Buchrezession veröffentlicht.
Wer wissen möchte wie ich die Buch finde kann es hier nachlesen.
 
Wir fanden auch dieses Törtchen lecker,
allerdings würde ich das nächstes Mal den Zucker des Frostings stark reduzieren.
Der Kaffeegeschmack ist sehr Dezent.
 
Schokoladen-Espressotorte
 
 
Schokoladenboden
75g Butter
270g Weizenmehl
60g ungesüsstes Kakaopulver
1 1/2 TL Backpulver
1 1/2 TL Natron
300g Zucker
2 mittelgrosse Eier
225ml Milch
150 ml starker heisser Kaffee
 
Den Backofen auf 175 Grad Ober und Unterhitze vorheizen.
Zwei ø15cm Backform formen mit Butter einreiben
und mit Semmelbrösel bestreuen.
Tipp: Wenn nur eine Form hat, nach einander backen
und die zweite Portion kühlstellen.
 
 
Die Butter langsam in einer Pfanne schmelzen und auskühlen lassen.
Mehl, Kakao, Backpulver und Natron in eine grosse Schüssel sieben.
Eine Mulde machen
und Zucker, Eier, Milch und Kaffee hinein geben.
Zu einem glatten Teig verrühren.
Den Teig gleich mässig in die Formen verteilen und
für 30 -  35 Minuten backen.
15 Minuten in der Form auskühlen lasen
und dann auf ein Kuchengitter stürzen.

 
Schokoladen Espresso-Creme
200g Zartbitterschokolade (70 % Kakaoanteil)
200 g zimmerwarme gesalzene Butter
200-240g Puderzucker
60g ungesüsstes Kakaopulver
1/2 TL Vanillepulver oder Mark von 1 Vanilleschote
4 EL Espresso oder Kaffee oder Rahm
Die Schokolade über dem Wasserbad langsam schmelzen lassen
und etwas abkühlen lassen.
Die Butter cremig aufschlagen, bis sie hell und luftig ist.
Puderzucker und Kakao in mehreren Teilen unter die Butter mischen
und weiterrühren bis eine glatte Masse entsteht.
Die geschmolzene Schokolade und Vanillepulver unterrühren.
Espresso langsam hinzufügen und weiter rühren bis die Creme glatt ist und glänzt.
 
 
Der Zusammenbau.
 
Die zwei Böden halbieren, das vier dünne Scheiben enstehen.
Den ersten Boden auf eine Tortenplatte geben und dünn mit der Creme bestreichen.
Nächster Boden draufsetzen und wieder bestreichen.
Mit dem Nächsten gleich vorgehen.
Den letzten Boden drauf setzten.
Nun die Torte mit einer dünnen Schicht überziehen
und danach für 15 Minuten in den Kühlschrank geben,
dass die Creme fester wird.
Die restliche Creme gleichmässig verteilen.
 
 
Die Torte auf ein Drehteller stellen und
mit Hilfe eines Esslöffelrückens ein Spiralmuster in die Creme drücken.
Einfach Löffel ansetzen und den Drehteller drehen.
Mit Streusel dekorieren.
Kühlstellen.
Tipp: 15 Minuten vor dem Verzehr heraus nehmen.

 
Liebe Grüsse,
eure Marlene


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...