Donnerstag, 30. Januar 2014

Its a nikon

 
 
Wie versprochen zeige ich euch Heute wie ich die Kamera gemacht habe.
Leider hatte ich einen kleinen Berechnungsfehler mit dem Objektivgrösse,
später dazu mehr.
Ach ich liebe einfach dieses Bild oben,
wenn die echte Kamera neben dem Kuchen steht.
Die Gäste staunten auch nicht schlecht als ich den Kühlschrank aufmachte
und die Kamera war im Kühlschrank.
Die Einen wollten gleich fragen,
was macht den die ahhhhhhhhhhhhhhhh...
Ziel erreicht oder?
 
 
 
Was ihr braucht ist:
1 Bleistift
1 Bogen Backpapier
Schere
Kreisausstecher
Schokokuchen
Buttercreme oder Ganache
Fondant
Messer
 
 Ich stellte die Nikon Kamera ohne Objektiv auf das Backpapier
und malte mit dem Bleistift den Umriss nach.
Den Umriss aus schneiden und schon hat man eine Schablone für den Body.
(Bei den Kamera spricht man von Body, wenn kein Objektiv angeschraubt ist)
Ihr legt die Schablone auf den Kuchen und schneidet ihr so viel mal aus.
Die Höhe des Kuchens sollte nun circa 1cm niedriger sein als bei der Kamera,
den es kommt ja noch Buttercreme dazwischen und den Fondant.
Für das Objektiv stach ich zwei kleine Kreise aus mit Hilfe von Cupcakeausstecher.
Nun Kommen wir zu meinem Fehler,
wählt den Kreis kleiner aus, den es wird ja noch mit Fondant überzogen.
Sonst passt es nicht mehr unter den Blitz. =)
Nun muss nur noch der Blitz aus geschnitten.
 
 
 
 
Wie ihr sehen könnt,
erkenn man bereits die Kamera, wenn man alle Kuchenstücke
auf und nebeneinander setzt.
 
Nun wird alles mit Buttercreme/Ganache gestapelt und überzogen.
 

 

Ich habe den Body und das Objektiv separat überzogen
und am Schlusszusammen gesetzt.

 
 
Jetzt kommt das Mühsame des Ganzen.
Die Knöpfchen, Hebel, Drehrädchen, Rillen usw.

 

 










 

Sie ist nicht ganz perfekt,
aber für mein ersten 3D Kuchen finde ich sie toll.
 
 
 

Und weil wir alle immer die Anschnittbilder lieben,
kommt hier eins..
Toll oder?
Hier sehr ihr auch wie ich meinen Fehler ausgebügelt habe wegen der Höhe,
Ich gab einfach etwas Fondant auf den Boden der Kamera und schon passte das Ganze wieder.
 
Liebe Grüsse,
eure Marlene

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...