Dienstag, 31. Dezember 2013

2013 ein fantastisches Jahr


Das Jahr 2013 war für mich einfach nur wunderschön
und habe es in vollen Zügen genossen.
Den ich konnte meine Leidenschaften richtig ausleben.
Ich hab soviel gebacken wie noch nie in meinem Leben
und habe neue und bekannte Länder/Städte bereist.
Klar gab es auch weniger schöne Sachen,
aber an die möchte ich nie denken wenn ich zurück Blicke,
denn das ist vergangen.
Ich möchte euch herzlich Danken,
dass ihr da seit und mich jeden Tag immer wieder Überrascht mit so lieben
Kommentaren, Fotos und mich überhäuft mit Likes.
Der Blog wurde dieses Jahr über 80'000 Mal angeklickt
und auf Facebook sind es fast 1800 Likes.
Wahnsinn!!!
Im Oktober habe ich mich Selbständig gemacht mit
meiner Sweet things Backstube
und durfte schon kleine Erfolge erzielen.
Ich freue mich auf das kommende Jahr
und bin ganz gespannt was mich alles erwartet.
Ich nehme euch nun in meine Highlights des Jahres mit.

Ich durfte viele köstliche klein Törtchen machen...


aber auch grosse Projekte.
Ich freue mich schon auch die kommenden,
die bereits einige in Planung sind.


Im August wurde ein weiterer grosser Reisetraum erfüllt:
Yellowstone Nationalpark


Viele andere Köstlichkeiten schafften es dieses Jahr auf den Blog.
Von Eis, über Mousse und Macarons bis zu Pralinen wurden verewigt.


2 grossartige Messen und Kurse wurden besucht.
Dabei wurden viele liebe Bloggerkolleginnen getroffen.
Freundschaften sind entstanden die ich nie mehr missen möchte.
Aber wie ihr auf dem Foto seht ist stets eine liebe Freundin dabei.
Ramona, meine treue Begleiterin.
Ich bin schon ganz gespannt was wir nächstes Jahr alles zusammen unternehmen werden.
Dank dir Süsse.
 
Was mir dieses Jahr auch sehr am Herzen lag:
Konfitüre, Sirups und Liköre.
Von Tannenschösslinge, Pflaumen, Gewürze, Beeren bis zu Flieder
fanden den Weg in Flaschen und Gläsern.


Dieses Jahr wurden USA, Kanada, Köln, Hamburg auch die schöne Stadt London bereist.
Hach war das schön.
Von Schneesturm, Regen, eisige Kälte und göttlich 15 Grad Sonnenschein war alles dabei.
Nichts brachte uns ab das Reiseherz war im siebten Himmel.

 

Was für mich natürlich auch sehr Speziell war,
mein eigenes Logo in den Händen zu halten.
Ein dank an Kathi und Simon.


Dann entstand noch diese wundervoller Visitenkarte.


Ich möchte auch meinem Mann und meiner Familie
Danken, dass sie mich so unterstützen und tolle Testesser sind.
Ich hab euch lieb..

Ich kann es irgendwie gar nicht glauben,
das alles in einem Jahr erlebt zu haben.
Ein grossen Teil habt auch ihr (meine Blogleser) dazu getragen.
Danke
♥♥♥

Nun verabschiede ich mich von euch für dieses Jahr bevor es noch Rührselig wird.
Ich wünsch euch allen einen guten Rutsch,
viel Glück und Gesundheit im neuem Jahr.

Liebe Grüsse und ein bezauberndes 2014
Eure Marlene
♥♥♥



Montag, 30. Dezember 2013

Happy New Year Printable

 
Ich zeigte euch gestern wie man ganz einfach Schweinchen modellieren kann.
Zu erst mal möchte ich euch herzlich Danke.
Gestern wurden 1085 Klicks auf meinem Blog ermittelt.
Ich kriegte heute morgen gleich nee runde Schnappatmung.
Ihr seit einfach der Wahnsinn.
DANKE
♥♥♥
 
 
 
Wie ich euch gestern versprochen habe,
habe ich euch eine weitere Variante ohne Fondant.
Ich habe für euch Cupcake Topper entworfen

Gewürznüsse

 
Sucht ihr noch nach einer Knabberei für den Silvesterabend?
Dann habe ich euch hier was.
Bei uns gab es sie zwar schon vor Weihnachten,
aber sie passen natürlich perfekt zu jeder Jahreszeit.
 
 
 


 
300 g gemischte Nüsse
1 EL Öl
1 EL flüssiger Honig
1 TL Paprikapulver
1 TL Curry
1/4 TL frisch gemahlener Pfeffer
1/2 TL Salz
1/2 TL Chilipulver
Öl, Honig und alle Gewürze in eine Schüsselgeben
und zu einer Sauce verrühren.
 
 
Nüsse drauf geben und gut verrühren,
bis alle gleichmässig verdeckt sind.
Auf ein Backpapier belegtes Blech geben
und verteilen.

 
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten rösten.
Immer wieder mal durchrühren,
damit die Nüsse nicht zu braun werden.
 
Heraus nehmen, das Backpapier auf einen Rost ziehen und
auskühlen lassen.
 
 
Die Gewürznüsse sind Ideales Mitbringsel an Partys.
Schnell hübsch verpacken und Fertig.
 
 
 
Geschenkbecher: Small Treasures
Schüssel: LalaSophie
Maskingtape: Flitterkram
 
 
 

Sonntag, 29. Dezember 2013

Glücksschweinchen

 
 
Welche Figur passt besser als ein Glücksschweinchen auf ein Cupcake zum Jahresende?
Einige werden es noch kennen von letzten Silvester.
Da es so gut ankam, dachte ich mir ich zeig euch es
Schritt für Schritt.
Natürlich macht es sich nicht nur gut als Cupcaketopper...

 
 
1. Ringausstecher
2. Pudersäckchen
3. Kreisausstecher
4. Kleeblattausstecher
5. Schwarzer Lebensmittelschreiber
6. Balltool
7. Feiner Pinsel
8. Messer
9. Lebensmittelkleber
10. Fondant oder Marzipan in Weiss, Grün und Rosa
11. Rollingpin
 
Arbeitsfläche bepudern.
Den weissen Fondant ausrollen und einen Kreis ausstechen.
Der Kreiss sollte circa die Grösse des Cupcake haben.
 
 
 
den grünen Fondant aus Rollen
und ein Kleeblatt ausstechen.
Wer kein Kleeblatt-Ausstecher besitzt,
macht eins aus Herzchen.
 

Setzt es auf den weisen Kreis und modelliert noch einen Stiel.
 

Den rosa Fondant ausrollen
und vier Kreise ( ø11mm) ausstechen. 
Mit dem Messer schneidet ihr die Hufe ein.

 
 
Formt aus dem rosa Fondant eine ovale Kugel.

 

Nun gebt ihr die Füsschen auf das Kleeblatt und
darauf den Körper.
Wenn die Abstände stimmen, werden sie mit etwas Kleber befestigt.
Nun stecht ihr einen weiteren Kreis (ø 23mm) aus.
Drückt mit dem Ausstecher ein Lächeln auf den Körper.
Klebt den Kreis oberhalb des Mundes auf
und macht zwei kleine Nasenlöcher mit Hilfe des Pinselstiels.
 

Mit dem Balltool zwei kleine Vertiefungen machen für die Augen.
Mit dem weisen Fondant zwei kleine Kugeln formen als Augen
und klebt sie mit etwas Leim in die Vertiefung.
Macht einen schwarzen Punkt auf die Augen.

 
Nehmt etwas rosa Fondant und macht zwei kleine Kegel.
Flachdrücken und knickt sie ab.
 
 
Klebt sie oberhalb der Augen an.

 
Nun macht ihr ein kleines rosa Würstchen und
dreht es zu einer kleinen Spirale.
Klebt das Schwänzchen hinten mit wenig Kleber an.


Fertig ist euer Schweinchen..

 
 
Wie ihr seht ist es nicht schwer und schnell gemacht.
Morgen werde ich euch noch eine andere Idee zeigen ohne Fondant,
also seit gespannt.
Nun wünsche ich ein tollen Sonntag.
Eure Marlene


Mittwoch, 25. Dezember 2013

Christmastable 2013

 
Frohe Weihnachten
Ich hoffe ihr hattet einen besinnlichen heiligen Abend
mit euren liebsten.
Wir feierten gemütlich im Kreise der Familie meines Mannes.
Heute haben wir eine kleine Weihnachtspause
und morgen kommt dann mein Bruder mit Familie zu Besuch.
 
 
 
Ich wollte eigentlich nichts grosses machen an Tischdeko,
doch dann am Sonntag blitze mir eine Idee durch den Kopf,
als ich ein Foto auf Pinterest entdeckte.
Schnell huschte ich an den PC und fing an zu "basteln".
Ich entwarf ein Tischset mit Sternchen
und machte eine Serviettenbanderole im Chalkboardstyle.
Dienstag, 24. Dezember 2013

"Ein Winterpäckchen für Dich!"


 Ein Winterpäckchen für dich.
Das hört sich so toll an und als man mich fragte ob ich mitmachen möchte,
Musste ich gleich JA sagen.
Also machte ich mich auf die Suche nach einer Tauschpartnerin.

Da kam mir Irene in den Sinn von der Widmatt.
Schnell geschrieben ud gleich meine Tauschpartnerin gefunden.
Ich freute mich gleich auf ihre Köstlichkeiten.
Ich lese ihren Blog schon sehr lange und finde immer wieder Rezepte,
die ich auch kenne und liebe.

Eines morgens war es soweit.
Das Wichtelpaket wartete auf mich im Briefkasten.
Ich musste schmunzeln, denn meins für sie dürfte auch bei ihr im Briefkasten liegen.


Schnell wurde die Kamera Geholt.
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie neugierig ich war.


Schaut euch mal diese wunderschöne Karte an.
Mein Herz klopfte schon hier bereits schneller.


Nun öffnete ich die erste Dose und ich wurde von einem 
herrlichen Lebkuchenduft umhüllt.
Auf der Dose stand schnell zu konsumieren,
dass lass ich mir nicht zweimal sagen.
Schwups, landete der erste Lebkuchen-Whoopie in meinem Mund..
Köstlich...

 
Bei der zweiter Dose wusste ich gleich,
dass der Inhalt nicht mir gehörte sondern meinem Mann.
Gebrannte Mandeln in Schokohülle.
Lecker.

 
Auf der letzten Dose stand:
Dolce de Leche ♥li
Schnell geöffnet und schon fehlte ein Zipfel.

 
Liebe Irene,
ich danke dir von ganzem ♥ für
so viele Leckereien.
Einfach nur Köstlich.

Nun möchte ich euch auch noch zeigen was ich der liebe Irene geschickt habe:


 
 

Hier findet ihr noch eine Liste wo ihr noch so tolle Pakete sehen könnt:
 

Froilein Pink von  Zauberhaftes Küchenvergüngen
Karen von Karens Backwahn
Miss Blueberrymuffin von Miss Blueberrymuffin's kitchen
Sophie von lalaSophie
Kalinka von Kalinka's Kitchen
Stefanie von Schön und fein
Miriam von Mimi's Fairy Cakes
Jasmin von Baking The Law


Ich wünsche euch allen Frohe Weihnachten...
Liebe Grüsse,
eure Marlene
Montag, 23. Dezember 2013

My fycorite free christmas fonts

Der 23.Dezember oh schreck. Die Zeit ist gerannt und das neue Jahr kommt schon bald. Vorsätze?
Hmm, bin ich nicht Fan davon, denn die meisten hat man am 2 Januar sowieso schon wieder vergessen. Darum habe ich mich entschlossen noch dieses Jahr mein Blog zu verändern. Keine Angst, es wird nichts weg gelassen, sondern es kommt neue Themen dazu. Es wird unteranderem Kreativer.  Kreativer? Hmm, kreativer in dem Sinn das es mehr Bastelanleitungen, Nähanleitungen und Dekorationen geben wird  oder eben auch wie Heute schöne Schriften. Ich hoffe euch gefällt es und bleibt mir Treu.
 
 
5. Dalle
10. Sofia

Ich werde sehr oft gefragt was ich für Schriften verwende für meine Fotos. Gestern Abend kam mir eine schöne Idee in den Sinn für die Tischdeko. Aber das seht ihr in einem späteren Post. Die Schriften könnt ihr für den persönlichen Gebrauch frei herunter laden und verwenden. Wie ihr die Schriften herunterlädt und installiert findet ihr hier.

Nun wünsche ich euch ganz viel Spass beim Herunterladen.
Liebe Grüsse,
eure Marlene
Sonntag, 22. Dezember 2013

Änisbrötli

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen 4. Advent..
 
Änisbrötli oder Chräbeli
Eins das immer auf den Tisch kommt an Weihnachten.
Am sind sie aber wenn sie hart sind und
man sie in den Kaffee tunkt.
mhh...
 
 
Änisbrötli
 
4 Eier (insgesamt 220-240 g)
500 g Puderzucker
1 Prise Salz
1-1½ EL Anis, nach Belieben leicht geröstet
1 EL Kirsch, nach Belieben
500 g Mehl
 
Zubereitung

Eier und Puderzucker verrühren, bis die Masse hell und schaumig ist.
Salz, Anis und nach Belieben Kirsch darunter rühren.
 
 
Mehl dazu sieben, zu einem Teig zusammenfügen, 10 Minuten ruhen lassen.
Den Teig auf wenig Mehl circa 1 cm dick auswallen.
Teigoberfläche und Model mit sehr wenig Mehl bestäuben.
 
 
Das Model gleichmässig auf den Teig drücken
und mit einem gewälten Kreisausstecher die Brötli ausstechen.
 
Die Anisbrötli auf das gebutterte Blech legen
 
 
und bei Raumtemperatur 24 Stunden trocknen lassen,
bis sich auf der Unterseite ein heller Rand bildet.
 
 
Im unteren Teil des auf 150 °C vorgeheizten Ofens 15-25 Minuten backen,
dabei die Ofentür mit einer Holzkelle leicht offen halten.
Die Anisbrötli sollen keine Farbe annehmen (auch nicht auf der Unterseite).
Auskühlen lassen, mit einem Spachtel vom Blech lösen
und auf dem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

 
 
Die Model formen kriegt ihr z.B hier und hier.

 
Liebe Grüsse,
eure Marlene
 
Maskingtape: Flitterkram
Stempel: Idee und Depot

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...