Freitag, 13. Dezember 2013

Panna Cotta mit Bratapfel

 
Gutes ist so einfach gemacht...
Eine leckere Panna Cotta ist so schnell gemacht.
Meistens hat man sogar alles zu Hause,
also ich auf jeden Fall.
Panna Cotta lässt sich auch immer schnell Abwandeln.
Klassisch mit Beerensauce, Bananen Panna Cotta mit Schokosauce.
Mit Honig Panna Cotta mit Nüssen.
Da kommt mir noch so einiges in den Sinn.
Ich habe heute euch ein super Grundrezept,
das sehr wandelbar ist.
Vielleicht auch für jemand das perfekte Dessert für Weihnachten,
den es lässt sich auch gut 1 Tag vorher zubereiten.
Also los an den Kochtopf...  

 
4 Förmchen von je 1,5 dl Inhalt

5dl Sahne
1dl Milch
2el Zucker
1 Vanillestängel, ausgeschabtes Mark und Stängel
3 Blatt Gelatine

Die Sahne mit der Milch, Zucker, Vanillemark und -stängel in einer Pfanne aufkochen.
Circa auf 5 dl einkochen, dass dauert ca 10 bis 12 Minuten.
Gelatine laut Verpackungsanleitung einweichen.
Die Sahnemischung durch ein Sieb in einen grossen Massbecher giessen.
Die Gelatine gut ausdrücken und unter rühren mit dem Schneebesen dazugeben.
In die Förmchen füllen.
Zugedeckt mindestens 4 Stunden kühl stellen.
 
Bratapfelkompott
1 grosser Apfel
3el brauner Zucker
Zimtstange
etwas Zitronensaft
Rosinen, nach belieben
0,5dl Wasser
etwas Vanillepaste
1 kl Maisstärke
Zimt
 
 
Den Apfel in ganz kleine Würfel schneiden.
(Geht auch in normalen, ich finde feiner einfach schöner)
In eine Pfanne geben und mit dem Zitronensaft benetzen.
Mit dem Zucker, Zimtstange, Vanillepaste und Wasser aufkochen.
Rosinen klein schneiden und in die Pfanne geben.
Zugedeckt ein wenig einkochen.
Evtl noch mit etwas Zimt abschmecken.
Maisstärke einrühren zum Binden der Sauce.
 
 
Etwas abkühlen lassen.
Anrichten.
 
 
Nun wünsch ich euch ein schönen Abend.
Liebe Grüsse,
eure Marlene
 
Schüssel von LalaSophie

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...