Donnerstag, 28. November 2013

Kaffeepralinen mit flüssigem Kern


Heute habe ich das ultimative Rezept für euch.
Ich bin schon ganz gespannt was ihr dazu sagt.
Ihr kennt bestimmt alle diese kleinen Espressopralinen
von einer grossen bekannten Pralinenfirma?
Genau so schmecken die für mich.
Darum möchte ich euch auch nicht lange auf die Folter spannen
und lange erzählen.

Ihr könnt euch bestimmt noch an diesen Kaffeesirup erinnern?


Ich habe euch ja gesagt,
ich zeige euch noch für was ich ihn verwenden werde.
Nun ja, aber das so etwas leckeres heraus kommt,
hätte ich nie gedacht.
Nun aber wirklich zum Rezept:


circa 130g Kuvertüre
etwas lösliches Kaffeepulver
Die Kuvertüre über dem Wasserbad oder im Schokoladen- und Pralinenbereiter schmelzen.
Die Schokolade sollte niemals über 34.5 Grad haben.
Hier findet ihr die Infos wie man sie temperiert.
Tip: Wenn ihr ein wenig flüssige Schokolade an die Unterlippe macht,
sollte es sich kalt anfühlen.


Nun die Silikonform auspinseln oder ausgiessen,
je nach dem was für euch besser geht.


Nun die Form umgekehrt auf etwas stellen,
dass überflüssige Schokolade abtropfen kann.
Tip: immer ein Backpapier drunter, so kann die Schokolade wiederverwendet werden
Ich nahm Strohhalme zum draufstellen.
Danach die Form in den Kühlschrank geben zum Auskühlen.


Den Sirup in eine Pfanne geben und
nochmals einkochen lassen,
dass er dicker wird.
Auskühlen lassen.


Wenn die Schokolade ausgehärtet ist,
mit Hilfe einer Spritze den eingedickten Sirup hinein füllen.


Achtet darauf, dass ihr nicht ganz voll macht, mindesten 3mm frei lassen.


In jede Praline ein wenig lösliches Kaffepulver geben.


Nun 4 Stunden in den Kühlschrank geben,
so wird sich eine zarte Haut auf dem Kaffee bilden.

Danach wieder die Schokolade temperieren
und die Pralinen vorsichtig verschliessen.
(Bild fehlt Entschuldigung)
Nun mindestens 8 Stunden in den Kühlschrank
und danach vorsichtig heraus drücken.

Lasst euch überraschen,
wie der Kaffee eure Geschmacksknospen explodieren lässt.

Die Form habe ich von Baekka bekommen zum Testen.
Das Herauslösen der Pralinen ging sehr einfach
und sie ist auch sehr stabil.
Ich kann sie euch nur empfehlen.
  

So nun wünsche ich euch noch eine wunderschönen Tag.
Eure Marlene

Stempel: flitterkram

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...