Samstag, 26. Oktober 2013

Pflaumen-Zimt Punsch

 

Ein kalter Wintertag und man ist draussen im Schnee,
es fliegen die Schneebälle umher,
hier wird ein Schneemann gebaut,
dort wird "gschlittlet".
Man kommt in die warme Stube herein
und da fällt er schon der alltägliche Satz im Herbst/Winter:
Wer wot en Punsch?
(Wer möchte einen Punsch)
Ich kenne niemanden, also mir kommt niemanden in den Sinn,
der keinen Punsch mag.
 

 
Es gibt so viele Verschieden:
Apfelpunsch
Orangenpunsch
Rumpunsch (gibt es bei uns auch ohne Alkohol)
Hexenpunsch
und und und

Einer leckerer als der Andere.
Ich habe mich nun angefangen zu rüsten,
für die kalten Tagen.
Gestartet wurde mit Pflaumen-Zimt Punch.
 
 
 

1kg Pflaumen
7.5dl Wasser
2 Zimtstangen
1 Nelke
 
Pflaumen Waschen, in viertelschneide und entsteinen.
Alle Zutaten in einen Topf geben
und zugedeckt circa eine halbe Stunde köcheln lassen.
Mit dem Pürierstab pürieren
und anschliessend durch ein Sieb streichen.

 
 
7.5dl Pflaumen-Saft
1kg Zucker
1 Zitrone
 
Den Saft abmessen und Hoch rechnen.
Den Saft in eine Pfanne geben,
Zucker reingeben und auf kleiner Stufe kochen bis sich der Zucker aufgelöst hat.
 Auf mittlerer Hitze  zum Sirup einkochen.
In sterile Glasflaschen abfüllen und verschliessen.

 
Der Punsch ist genau gleich zu verwenden wie Sirup,
aber er wird mit kochendem Wasser angemacht.



Für die Geschenkverpackung nahm ich einfach Schnur
Brachte hinten ein doppelseitiger Kleber an
und wickelte die Schnur um die Flasche.
Kleber und Anhänger sind von Small Treasures.

Nun wünsche ich euch allen einen goldigen Herbsttag.
Eure Marlene
 
Sonntag, 20. Oktober 2013

Tortenshow und Blogger Dinner Hamburg 2013


Nun möchte ich euch heute auch noch ein paar Fotos zeigen von der Tortenschau.
Es war wieder fantastisch all diese wunderbaren Torten zu sehen,
sich mit netten Menschen zu unterhalten und neue Techniken zu lernen.
Natürlich, wie könnte es auch anders sein, war ich mit Ramona unterwegs.
Wir gelten ja sowieso schon bei den Bloggern als eins. =)
Nun möchte ich gar nicht lange reden und zeig euch erstmals ein paar Fotos.
 





















 
Wir nutzten natürlich auch dieses Mal wieder die Chance
auf zwei Workshops
 
Einmal Magic Decor mit Jens von CakeCompany

 
Einmal Gerbera, Blumen für Fortgeschrittene
bei Katarina Pfaffenrot

 
Bei ihr hatten wir bereits in Köln einen Workshop besucht
und was mich ein wenig Stolz machte,
sie hat sich an meine Magnolie erinnert und meinte die wäre Perfekt gewesen.
 
Geshoppt wurde natürlich auch wieder fleissig.
Irgendwie geht das einfach nicht ohne. =)

 
 
♥♥♥


Am Samstag Abend war ja da noch das Blogger Dinner.
Eine lustige Runde war anwesend,
leider hatte man viel zu wenig Zeit um mit jedem zu quatschen.
Das Spannende war aber, übers bloggen wurde gar nicht so viel gequatscht.
Es ist schon jedes Mal seltsam einen Blogger real zu begegnen,
obwohl wenn man sich kennt übers Internet,
endlich den Menschen hinter dem Blog live zu treffen.
Nochmals einen lieben Dank an Jenny fürs Organisieren.




 
 
Es gab auch ganz spannende Getränke...
Kommt ihr drauf was das ist?
Ich verrate es euch..
Martini Bianco on Ice...
Okey, bei uns am Tisch ging das Gelächter nur schon los,
als zwei Schweizerinnen die Alkoholfreien Cocktails lassen.. =)
 
 Jenny - Muffin-Queen
Stefanie - Crazy Backfee
Stefanie - Zuckerwerkstatt
Annina & Lutz - Perlen aus Zucker
Franziska - dynamite cakes
Charin - Cupidicake
Theresa - Crazy Sweets
Annett - as-dreamcake.de
Aylin - Cakes-Cookies
 
Ramona meinte wir können doch nicht mit leeren Händen an ein Bloggertreffen gehen.
Wir überlegten uns was typisch Schweizerisches
und Ramona schwan dann den Rührlöffel.
Die Verpackung bastelten wir dann zusammen, mit riesigem Gelächter.
Mit gefühlten 3kg Nidelzältli oder Rahmtäfeli
(da sind wir uns einmal nicht einig) im Gepäck machten wir uns dann auf nach Hamburg.


Das Rezept das Ramona verwendet hat stammt von Swissmilk
(da findet ihr übrigens ganz viele tolle Rezepte)
 
 
Für ca. 100 Stück
Backpapier für das Blech
5 dl Rahm
1 Päckli Vanillezucker
500 g Zucker
40 g Butter

 
Zubereitung
Den Rahm, Vanillezucker und Zucker unter ständigem Rühren aufkochen
und weiterrühren, bis die Masse eingedickt und bräunlich wird
und sich vom Pfannenrand zu lösen beginnt.
Dann die Butter dazu zugeben und alles nochmals gut mischen.
Die Masse Backpapier belegtes Blech giessen
und mit einem Spachtel ca. 0,5 cm dick glatt streichen.
Abkühlen und fest werden lassen.
In viereckige Täfelchen von 2 cm Durchmesser schneiden.
Ps. Bei uns waren sie etwas grösser. ;)
 
 
Was wir sonst noch so in Hamburg angestellt haben,
wird in einem weiterem Post gelüftet.
Liebe Grüsse,
eure Marlene
 

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Ein Tiger nur für uns...

 
Heute habe ich wieder Mal was für uns gebacken,
schliesslich muss ich auch testen ob es schmeckt. =)
 
 
Vanillekuchen mit Erdbeerfüllung.

 
Der Tiger wurde mit einer Schablone drauf gemalt,
es war mein erster Versuch...
 
Liebe Grüsse,
eure Marlene
 
Dienstag, 15. Oktober 2013

Give Away Bakeria: The winner is....

 
Trommelwirbel.....
Gewonnen hat die Nummer 11
Ich werde mich bei dir melden
und wünsche dir jetzt schon ganz viel Spass mit dem Set.
 
 
Ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei Lynn von Bakeria bedanken,
für diesen tollen Gewinn.
 
Allen anderen nicht traurig sein,
ihr bekommt bestimmt wieder mal eine Chance.
 
Liebe Grüsse,
eure Marlene
 
 
Mittwoch, 9. Oktober 2013

I ♥ NY und Patchwork-Tutorial


Die liebe Lynn von Bakeria hatte mich,
angeschrieben ob ich einen Produktetest machen möchte.
Klar für so was bin ich doch immer zu haben.
 
 
Ich habe jedes Mal sehr viel Freude daran um etwas Neues zu testen
und ein Tutorial darüber zu schreiben.
Ich entschied mich schlussendlich für den
 
 
 
 
Ich habe schon so viele Dinge darüber gehört und
dass sie nicht leicht zu Händeln wären.
Aber wie ihr wisst mag ich Herausforderungen.
Ich machte mich im Internet schlau
und auf der Creativa-Messe in Zürich,
 gab mir Lynn noch der entscheidende Typ:
Blütenpaste
 
Was ihr braucht:
Blütenpaste (in meinem Fall schwarz)
Rolling Pin
Non-Stick Board
Nadel
Leim
New York Skyline Patchwork Cutter
Messer
 
 
Nehmt die Blütenpaste und knetet sie weich.
Ca. 3mm dünn ausrollen und einen Moment an trocknen lassen.
Achtet darauf das die Blütenpaste gut beweglich ist,
ansonsten bringt ihr es nicht schön weg vom Board.
Gegeben falls darunter nach Pudern.
Den Patchwork Cutter drauf geben und gut an drücken.
Ich bin mit dem Fingern überall nach gefahren.
 
 
 
 
 
Nehmt das Messer und schneidet unten eine gerade Linie.
Nun ist es wichtig das ihr nicht den Cutter hebt,
sondern den Resten darum herum wegmacht.
 
Nun solltet ihr den Patchwork Cutter anheben können.
 
 
Nun habe ich noch die feinen Rillen vom Fondant befreit mit der Nadel
 
Nun könnt ihr ihn wieder umkehren und vorsichtig die Skyline herauslösen.
Wie ihr oben auf dem Bild seht gäbe es noch Fenster mit da zu.
Aber ich fand es nicht passend zu meiner Torte.
 
 
Wenn ihr aber Fenster machen möchtet,
einfach entsprechend platzieren und eindrücken.
Ihr könnt sie auch noch mit gelber Farbe aus malen.
Nun müsst ihr nur noch Vorsichtig die Skyline auf eurer Torte anbringen.
 
 
Mein Fazit zum Cutter:
Getraut euch ran, es ist halb so schwer.
Mit ein wenig Übung geht es ganz leicht
und verwendet unbedingt Blütenpaste oder
Fondant mit CMC gemischt,
denn dann klappt es Wunderbar..
 
Im Packet war aller Dings noch was.
Etwas für euch...
 


Ein Piraten-Set
 
1x Rollfondantset von Renshaw
Piraten Muffinförmchen
"Happy Birthday Piraten" Geburtstagskerzen
 
Was ihr machen müsst ist ganz einfach:
 
•Hinterlass mir HIER (nicht Facebook) einen Kommentar,
für wen du gerne Piraten Cupcakes backen und Dekorieren würdest.
•Du musst eine Anschrift in der Schweiz, Deutschland oder Österreich besitzen
•Damit ich weiss, wer der Gewinner ist, muss der Name im Kommentar stehen.
•Der Gewinn wird nicht Bar ausbezahlt
•Ausgelost wird wie immer mit random
Einsendeschluss ist Montag, den 14.10.2013 um 20:00 Uhr
 • Es darf natürlich gerne geteilt werden auf Facebook,
aber es ist keine Pflicht.
 
Danke Liebe Lynn,
dass ich einen Produktetest machen durfte und für das tolle Give Away für meine Leser.
 
So nun Wünsch ich euch viel Glück und hoffe,
ihr zeigt mir euer Werk mit dem New York Skyline Patchwork Cutter.
Liebe Grüsse,
eure Marlene
 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...