Mittwoch, 3. April 2013

Osterapéro

 

Hier kommt nun noch mein letzter Blogeintrag von diesen Ostern.
Am Ostermontag war meine Familie bei mir zum Essen,
es gab ein kleiner Apéro.
Klein und Gross hatte Freude daran
und in Null koma Nix war die Platte auch schon leer.
Die Blätterteigtaschen sind Ideal für den Apéro,
denn die Erwachsen könne gleich alles in den Mund nehmen
und haben so mit wieder die Hände frei.
Ich kann mir für diese noch sehr viele lecker Füllungen vorstellen.
z.b etwas Geräuchte Speck mit Pflaumen
Käse mit Birne
oder aber auch etwas süsses wie Banane und Schoko..


Wie würdet ihr sie Fühlen?
 

Ach mir lauft schon wieder das Wasser im Mund zusammen,
wenn ich die Fotos sehe..
 

Die Blätterteigkissen

Das Rezept ist von Leisi (Schweiz)
 
2 rechteckiger Blätterteig
1 Ei, verklopft
ca. 40 Zahnstocher
 
 

Den Ofen auf 200° C Ober/Unterhitze vorheizen.
Einen Blätterteig ausrollen und mit Wasser bepinseln.
Den zweite Teig darauf legen.
Mit Ei bestreichen und in Quadrate von 3cm x 3cm schneiden.
Tip: Ich habe den Pizzaschneider genommen, ging viel besser als dem Messer.
Jedes Quadrat zweimal einstechen und
mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
Nun werden sie für ca. 12 Minuten goldbraun backen.
Die Blätterteigtaschen mit dem Backpapier auf ein Gitter ziehen.
Wenn sie ausgekühlt sind, die Blätterteigkissen quer halbieren.
Den Deckel gleich neben den Boden legen,
so dass nach her wieder alles stimmt.



Lachs - Meerrettichschaum Variante

 
300 Gramm Meerrettichschaum
450 Gramm Lachs, geräuchert (fein geschnitten)
Kresse oder Dill
 
Den Meerrettichschaum in einen Spritzsack geben
und auf den Quadratboden einen Tupfen spritzen.
 
 
Ein wenig Kresse drauf verteilen

 

Mit einem kleinem Stück Lachs bedecken.
 
 
 
Mit dem Lachs kleine Röschen rollen
Den Zahnstoch durch das Röschen stechen,
dann durch den Deckel und schlisslich in den Boden hinein.
Tip: Schiebt das Röschen und den Deckel bissl weiterhoch
in den Boden stechen und dann es wieder herrunter schieben.
Dadurch drückt es euch den Meerrettichschaum nicht heraus.
 
 
 
und Fertig sind sie...

 
 

Tomaten-Pesto Variante

 
ca. 1/4 Glas Barilla Pesto alla Genovese
20 Stk. kleine Mozzarelline oder 40Stk. Mini-Mozzarelline
10 Stk. Cherrytomaten
Die Pesto auf den Bodenverteilen.
Tip: Ich habe eine Deko-Spritze genommen, das geht einfacher und ist produktiver.
 
 
 
Die Cherrytomaten halbieren und mit der Schnittfläche gegen oben auflegen.
Tip: Nie schnittfläche gegen unten, sonst wir der Boden pampig.
 
 
 
Jetzt wird der Morzzerella auf den Zahnstocher gespiesst.
Den Zahnstocher durch den Deckel drücken
und dann durch die Tomate in den Boden gestochen.

 







 
Küchenplausch Oster-Event 2013

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...