Samstag, 29. September 2012

Zarter Zwetschgenkuchen

 
Ein Zarter Zwetschgenkuchen musste her, unbedingt… =)
Meine liebe Schwägerin (backt auch immer so tolle Köstlichkeiten)
hat mir diese Woche erzählt, dass sie den Zwetschgenkuchen backen wird,
denn ich mal gebacken hatte. Seit dem Gespräch habe ich Lust auf den Kuchen.
Ich bin morgen zum Essen eingeladen bei meinem Schwiegereltern
und ich nehm den Kuchen mit, somit musste ich gar
nicht lange überlegen was ich backen werde.
Das Rezept reicht für eine 26cm Springform oder 12 Mini Cakeförmchen.
Die Mini-Cakes fahren morgen mit auf die Arbeit von meinem Mann.
Ein kleines Trostpflaster, weil sie arbeiten dürfen.
 
 
Ihr braucht:
600g Zwetschgen (gewaschen, entsteint und halbiert oder aufgetaute)
125g zimmerwarme Butter
125g Zucker
1 Pck Vanillezucker
2 Eier
1 Prise Salz
100g gemahlene Mandeln
1 gestrichener Tl Backpulver
175g Mehl
30g Hagelzucker oder etwas Puderzucker
 

Der Boden der Springform mit Backpapierbelegen, Ring drauf machen und den Rand mit Butter einfetten. Die zimmerwarme Butter, den Zucker und den Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier separat unterschlagen. Die Prise Salz noch mit runter mischen. Das Mehl und das Backpulver in die Schüssel sieben und die Mandel drüber geben und verrühren. Alles in die Springform geben. Die Zwetschgen mit der Schnittfläche nach oben  schön oben drauflegen, aber nicht eindrücken. Der Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180° Grad backen circa 50 Minuten (die Mini Cakes waren bereits nach 30 Minuten fertig).  Nach dem Backen sofort den Hagelzucker drauf verteilen, bei Puderzucker erst nach dem Abkühlen. Den Kuchen circa für 10 Minuten in der Form ruhen lassen, dann mit dem Messer den Rand lösen und vorsichtig auf ein Kuchengitter gleiten lassen.

 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...