Dienstag, 28. August 2012

Zwetschgen Mousse Torte

 
 
Meine liebe Schwiegermama hatte am Samstag Geburtstag und ich durfte ihr eine kleine Torte machen. Sie liebt Weinrot überalles. Da kam mir eine Rose in den Sinn. Also wagte ich mich an meine ersten Rosen auf Draht. Die Herstellung ging ganz Flot, was ich ja berichtet hatte.
Die Torte stellte ich mir schon Bildlich vor und nach was sie schmecken sollte: Zwetschgen. Denn man wird überall von ihnen angelacht, und sie flüstern mir ins Ohr: Back mich... =)
Also wird es eine Füllung mit Zwetschgen-Mousse geben... Mir lief nur schon das Wasser im Mund zusammen als ich daran dachte.
 
 
Ich bereitete mein Grundrezpet Biskuit vor.

Das Mousse Rezept nahm ich aus der Lisa Sweet Dreams
 
Zwetschgen Mousse:
6 Blatt Gelatine
300g Zwetschgen
100g Zucker
200g Naturjoghurt
200g Sahne
 
Die Gelatine im kaltem Wasser einweichen. Zwetschgen mit Zucker weich kochen und mit dem Mixstab pürieren. Gelatine ausdrücken und unter Rühren im Püree auflösen. Mus abkühlen lasse, dann Joghurt unterrühren. Sahne steif schlagen und unter die erkaltete, noch nicht erstarrte Creme heben.
 
Den Tortenboden schnitt ich in zwei Hälften. Die Springform kleidete ich am Rand mit Backpapier aus. Setzte den Boden ein und gab das Mousse drauf. Ich klopfte einige Male die Springform auf den Tisch, so dass alles eben verteilt ist. Die zweit Hälfte drauf und leicht andrücken. Nun ging das Ganze für 3 Stunden in den Kühlschrank.
 
Vorsichtig den Randlösen, heraus nehmen und Papier entfernen.

Ich hatte riesige Angst, dass sie nicht stehen bleibt, aber sie steht...
 
Zum Eindecken nahm ich Buttercreme. Eine dünne Schicht kam nun auf die Torte. Am nächsten Morgen eine weitere vor dem Eindecken mit Fondant.
 
 
Das war so eine Sache mit dem Fondant. Am Tag zuvor hatte es ja nur geregnet und heute wieder Sonne, so drückte es die Feuchtigkeit in die Küche. Der Fondant klebte und klebt. Beim fünften Versuch ging es dann. Ich stach noch einige Herzen in drei verschiedenen Rottönen aus.
Da wo das Rosengesteck Platziert wurde, steckte ich noch 3 dicke Strohhalme hinein.


Meine Schwiegermutter war sehr erfreut über die Torte.
 
Ach ja und Lecker war sie... =))))
 
 


 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...