Sonntag, 26. August 2012

Lemon Curd


Letzer Zeit sah ich in diversen Rezepten Lemon Curd. Nach einer kurzen Suche im Internet fand ich dann auch das Rezept dazu, zum ihn selbst Herzustellen.
Er passt nicht nur für Cupcakes, Torte oder Kuchen sondern ist auch lecker auf einem Brot zum Frühstück.
Der Zitronensaft kann auch durch andere Säfte ersetzt werden.
Zum Beispiel:
Orangensaft, Passionsfruchtsaft usw.
 
 

150 g Zitronensaft, frisch gepresster
140 g Zucker
etwas Vanillezucker
1 EL, gest. Butter
2 TL Zitronenschale, abgeriebene
3 Ei(er)
 
Zubereitung
Die ersten 5 Zutaten in einem kleinen Kochtopf erhitzen, aber nicht zu lange einkochen lassen (ich warte immer, bis es anfängt ein wenig zu kochen bzw. zu sprudeln).
Hierbei am besten mit einem flachen Schneebesen einige Male rühren.
Dann den Topf von der Platte nehmen und diese am besten direkt herunter drehen.
 
Nun vermischt man die 3 Eier gut miteinander (dafür eignet sich ein Saucen-Shaker sehr gut).
Damit keine Stückchen o.ä. in das Lemon Curd gelangen,
werden nun die Eier durch ein kleines Sieb in den Topf gegeben,
dabei die ganze Zeit rühren.
Jetzt kommt der Topf noch einmal für 10 Min. auf die heiße Herdplatte (wegen Salmonellen).
Man muss jedoch ab und zu mit dem Schneebesen dabei umrühren
und die Masse darf auf keinen Fall zu heiß werden (kochen),
da sonst das Ei gerinnt.
Bis zum Verzehr kühl stellen.
Hält einige Wochen im Kühlschrank.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...